Lange Mercedes E-Klasse für China

E-Klasse Langversion debütiert auf der Chengdu Auto Show

Auf die Größe kommt es eben doch an: Deshalb bietet Mercedes-Benz ab sofort in China eine Langversion der E-Klasse W213 an.

Lange Mercedes E-Klasse für ChinaMercedes E-Klasse Langversion ©2013 Daimler AG

Mit mehr als 175.000 Auslieferungen seit 2002 ist die E-Klasse Limousine eines der wichtigsten Mercedes Modelle in China. Über 20 Prozent der 2012 weltweit ausgelieferten E-Klasse Limousinen nahmen chinesische Kunden in Empfang. Damit ist das Reich der Mitte nach den USA der weltweit zweitgrößte Markt für die Mercedes E-Klasse. Kürzlich verließ nun die erste Langversion der neuen E-Klasse im Pekinger Werk Beijing Benz Automotive Company Ltd. (BBAC) das Montageband und verkörpert einen weiteren Meilenstein für die dortige Wachstumsstrategie von Daimler und Mercedes-Benz. Die Markteinführung erfolgte am 30. August auf der Chengdu Auto Show im Westen des Landes.

„Lange Mercedes E-Klasse spielt Schlüsselrolle in China“

„Die E-Klasse hat als erstes seit 2006 direkt in China lokal produziertes Mercedes-Benz Modell bereits Geschichte auf diesem wichtigen Markt geschrieben“, teilte Hubertus Troska mit, Daimlers Vorstand für China. „In und für China produziert, unterstreicht die Langversion der neuen E-Klasse unser Engagement in diesem Schlüsselmarkt. Das neue Modell ist genau auf die Bedürfnisse unserer chinesischen Kunden zugeschnitten. Dank modernster Assistenzsysteme und erstmals mit zwei unterschiedlichen Gesichtern, spielt die neue Mercedes E-Klasse eine wichtige Rolle bei der Verjüngung unserer Produktpalette in China.“

Zwei Fronten für die lange E-Klasse

Die neue E-Klasse Langversion versprüht Status wie auch Souveränität und erfüllt damit die Anforderungen der chinesischen Kunden. 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit im Fond und die längste Rückbank-Sitzfläche in dieser Klasse erzeugen zusammen mit einer exquisiten Innenausstattung eine repräsentative und gleichermaßen wohnliche Atmosphäre. Beifahrersitz und Panorama-Schiebedach lassen sich auch vom Fond aus elektrisch verstellen. Erstmals gibt’s die lange Mercedes E-Klasse mit zwei verschiedenen Fronten: Der Sedan kommt mit dem traditionellen, dreidimensionalen Limousinen-Kühlergrill mit Drei-Lamellen und Mercedes Stern auf der Motorhaube. Der Sport Sedan verfügt indes über die sportliche Front mit Zentralstern und weist damit ein eigenständiges, dynamischeres Antlitz auf.