Legendäres Bugatti Veyron Sondermodell

Bugatti schart alte Helden um den Grand Sport Vitesse

Bugatti huldigt seinen Helden. Mit der exklusiven Edition „Les Légendes de Bugatti“ erinnert die französische VW-Tochter an große Namen, die Bugatti entscheidend geprägt haben und am Mythos der Luxusmarke beteiligt sind.

Legendäres Bugatti Veyron SondermodellBugatti Veyron Grand Sport Vitesse „Jean-Pierre Wimille“ ©Bugatt

Der Startschuss fällt im 90. Jubiläumsjahr des 24-Stunden-Rennens von Le Mans für Jean-Pierre Wimille. Zwei Mal hat Wimille Bugatti in Le Mans den Sieg geholt. Die Bugatti-Legende „Jean-Pierre Wimille“ wird beim The Quail / Pebble Beach-Wochenende vom 16. bis zum 18. August erstmalig dem Publikum vorgestellt. Insgesamt wird es sechs Legenden auf Grundlage des Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse geben, die in den nächsten zwölf Monaten vorgestellt werden. Den Bugatti Grand Sport Vitesse befeuert ein 8.0-l-W16-Motor mit 1.200 PS. Zwischen 3.000 und 5.000 Touren stemmt der Vitesse stramme 1.500 Nm Drehmoment, den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigt er in flotten 2,6 Sekunden.

Der Bugatti Grand Sport Vitesse kommt natürlich in Blau

Der 408,84 km/h schnellen Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse „Jean-Pierre Wimille“ ist der Erfolgsgeschichte des Rennfahrers gewidmet, der 1937 zusammen mit seinem Co-Piloten Robert Benoist in einem Bugatti 57G Tank in Le Mans gewann. 1939 war er erneut siegreich, dieses Mal mit einem gewissen Pierre Veyron in einem 57C Tank. Vorbild bei der Gestaltung der Bugatti-Legende „Jean-Pierre Wimille“ war das Siegerauto von 1937. Der 57G Tank ging damals in der für französische Rennwagen üblichen blauen Lackierung an den Start. Und so trägt die Karosserie des Vitesse blaues Sicht-Carbon und helles Wimille Bleu. Dieses Farbschema greift auch das Interieur des Bugatti Grand Sport Vitesse auf.

„Legenden im Bugatti Veyron-Gewand“

„Wir haben sowohl bei den Materialien und Farben als auch bei den Details die prägenden Charakteristika der historischen Fahrzeuge unserer Paten auf die Bugatti-Legenden übertragen“, erklärt Bugatti-Chefdesigner Achim Anscheidt. „Das Ergebnis sind Fahrzeuge, die die Authentizität der damaligen Zeit mit dem modernen Design, dem sportlichen Superlativ und dem luxuriösen Komfort der heutigen Ikone Bugatti verbinden. Mit den Bugatti-Legenden kleiden wir Geschichte in ein modernes Gewand.“ Wer den Bugatti Veyron Preis von deutlich über einer Million Euro aufbringen kann, muss sich auch noch beeilen: Nur drei Personen werden das Sondermodell des Bugatti Veyron kaufen können.