Markteinführung der Facelift-Version des Kia Sorento

Neuer Sorento mit 192 PS Benziner und 197 PS Diesel lieferbar

Nur wenige Wochen nach dem Europadebüt rollt die Facelift-Version des Kia Sorento in diesen Tagen in die Ausstellungsräume der deutschen Kia-Händler.

Markteinführung der Facelift-Version des Kia SorentoDer aufgefrischte Kia Sorento ©2012 Kia Motors Corp.

So erhielt der Kia Sorento 2012 eine neu strukturierte Karosserie, optimierte Motoren mit höherer Effizienz, Verbesserungen bei Fahrkomfort, Handling und Laufkultur, neue Komfort- und Sicherheitselemente sowie ein modifiziertes Außen- und Innendesign, das die Premium-Qualität unterstreicht. Zum Standardumfang der Facelift-Version des 4,69 Meter langen Kia SUV gehört ein High-Performance-Fahrwerk, das mithilfe neu gestalteter Hilfsrahmen präziser arbeitet und durch weitere Modifikationen für einen gesteigerten Fahrkomfort und ein Mehr an Fahrstabilität sorgt. Dank der je nach Ausführung verbauten neuen variable Servolenkung Flex Steer kann der Sorento-Fahrer sich die Lenkunterstützung in drei Stufen individuell einstellen.

Kia Sorento kommt mit Front- oder Allradantrieb

Den neuen Sorento bieten die Kia Händler in zwei Motorisierungen an. Abhängig von der Ausstattung können die Kunden des Kia Sorento 2012 zwischen Schalt- oder Automatikgetriebe, Front- oder elektronisch gesteuertem Allradantrieb wählen. Der bisherige 2,4-Liter-Benziner wertete Kia Motors zum Direkteinspritzer (GDI) auf. Die Leistung legte um 18 PS auf 192 PS zu, das Drehmoment stieg um 17 Nm auf 242 Nm – trotzdem ließ sich der CO2-Ausstoß leicht reduzieren. Erheblich verbessern konnte Kia auch den gefragten 2,2-Liter-Diesel mit einer Leistung von 197 PS. Handgeschaltet liefert er 421 Nm, mit Automatik sogar 437 Nm Drehmoment. Sparmeister ist hier der Kia Sorento 2.2 CRDi 2WD mit 17-Zoll-Felgen, dessen CO2-Ausstoß durch eine neuartige Abgasrückführung auf 153 g/km gesenkt wurde.

Wünsche von Sorento-Besitzern wurden berücksichtigt

Der Geschäftsführer (COO) von Kia Deutschland, Martin van Vugt, sagte über das als Fünf- oder Siebensitzer erhältliche SUV: „Der Kia Sorento ist in den vergangenen zehn Jahren in den Medien und der Öffentlichkeit auf äußerst positive Resonanz gestoßen und hat Tausende neuer Kunden an unsere Marke herangeführt. Das Feedback der Sorento-Besitzer haben die Design- und Entwicklungs-Teams von Kia bei der jetzigen Überarbeitung stark berücksichtigt. Und das Resultat ist weit mehr als bloße Kosmetik: Es ist ein neues Kia-Modell und ein großer Schritt vorwärts für unseren beliebten SUV.“