Markteinführung des neuen Suzuki SX4 S-Cross am 19. Oktober

SX4 S-Cross beim Suzuki Familientag in Ruhe begutachten

Im Rahmen der deutschlandweiten Markteinführung des Suzuki SX4 S-Cross am 19. Oktober 2013 lädt Suzuki zum Familientag in sämtliche teilnehmenden Suzuki Autohäuser ein.

Markteinführung des neuen Suzuki SX4 S-Cross am 19. OktoberDer neue Suzuki SX4 S-Cross ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Für den Familientag hat Suzuki Deutschland einiges auf die Beine gestellt: Im Mittelpunkt steht der neue Suzuki SX4 S-Cross, von dessen Fähigkeiten sich die Besucher einen erstes Bild machen können. Bei Probefahrten für Groß und Klein werden die Insassen auf allen Sitzen den neuen SX4 S-Cross rasch als Familienauto zu schätzen wissen. Während die Erwachsenen sich vom Personal des Autohauses informieren lassen können, wartet auf die kleinen Gäste des Familientages ein abwechslungsreiches Programm mit kleinen Präsenten. So viel sei schon jetzt gesagt: Das eine oder andere NICI Stofftier wird den Heimweg mit antreten.

Vollkaskoversicherung beim Kauf eines Suzuki SX4 S-Cross mit dabei

Beim großen SX4 S-Cross Gewinnspiel gibt’s attraktive Preise einzuheimsen. So werden auf dem Familientag werden drei Suzuki Winterfahrtrainings in Österreich sowie zehn Familienwochenenden im Phantasialand verlost. Jeweils zwei Erwachsene und zwei Kinder reisen mit dem neuen Suzuki SX4 S-Cross an – Übernachtung und Anreise inbegriffen. Beim Kauf des ab 19.490 Euro erhältlichen Suzuki SX4 S-Cross ist die Vollkaskoversicherung für das erste Jahr bereits im Kaufpreis inkludiert. Dieses Angebot richtet sich an Führerscheininhaber jeden Alters und ist anfangs für den ersten Zeitraum der Verkaufsphase des Suzuki SUV gedacht.

SX4 S-Cross mit zwei wirtschaftlichen Motoren erhältlich

Der neue Suzuki SX4 S-Cross ist mit sparsamen Motoren lieferbar. Selbstzünder-Fans greifen beim Suzuki Händler zum durchzugsstarken 1,6-Liter-Turbodiesel mit 88 kW/ 120 PS und 320 Nm Drehmoment. In Verbindung mit der Sechs-Gang-Handschaltung kommt der SX4 S-Cross auf einen Diesel-Verbrauch von 4,2 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 110 g/km entspricht. Der ebenfalls 1,6 Liter große Benziner leistet ebenfalls 88 kW/ 120 PS. Sein Verbrauch gemäß NEFZ beläuft sich Kombination mit Frontantrieb und manuellem Fünf-Gang-Schaltgetriebe auf 5,4 Litern, was einer CO2-Emission von 124 g/km gleichkommt.