Mazda 6 verweist Flotten-Konkurrenz auf die Plätze

Mazda 6 Kombi von „Flottenmanagement“ als bester Mittelklasse-Benziner gekürt

Der Mazda 6 Kombi weist den höchsten Restwert bei geringen Betriebskosten auf. Zudem trumpft der ladefreudige Mazda 6 mit Bestwerten auch bei Verbrauch, Kofferraumvolumen und Zuladung auf.

Mazda 6 verweist Flotten-Konkurrenz auf die PlätzeMazda 6 Kombi ausgezeichnet ©Mazda Motor Europe GmbH

Dem Mazda 6 Kombi billigt das Fachmagazin „Flottenmanagement“ abermals die nützlichsten Eigenschaften als Flotten- und Dienstwagen zu. Im aktuellen Vergleich der Ausgabe 6/2010 verwies der Mazda6 Kombi in der 1,8-Liter-Benzinervariante mit Prime-Line-Ausstattung 13 Wettbewerber auf die Plätze. Schon im Frühjahr dieses Jahres konnte der Mazda 6 Diesel mit 2,2-Liter-Triebwerk eine vergleichbaren Beurteilung des Fachmagazins verbuchen. Top-Platzierungen erzielt der 6er ferner mit dem sparsamen Mazda Motor mit einem durchschnittlichen Benzinverbrauch von 6,6 Litern je 100 Kilometer sowie bei den Garantieleistungen.

Mazda 6 Leasing besonders günstig

Der Mazda 6 wurde wie die übrigen Mittelklasse-Kombis durch die Tester in sechs Kategorien auf ihre Eigenschaften im Hinblick auf den Einsatz als Außendienst-Fahrzeug für Vielfahrer geprüft. Für den Mazda 6 Kombi gab es in allen Bereichen Bestwerte. So trumpft das Mazda Modell etwa mit dem höchsten Restwert nach drei Jahren und 30.000 Kilometern Jahres-Laufleistung auf. Durch die niedrigen monatlichen Betriebskosten in Verbindung mit einem attraktiven Listenpreis von unter 20.000 Euro netto kommt der Mazda6 so in den von LeasePlan Deutschland kalkulierten Full Service-Leasingraten auf den Siegerplatz.

Mazda 6 Kombi glänzt mit 615 kg Zuladung

Der Mazda 6 Kombi empfahl sich für den Flotteneinsatz nicht nur mit den Kosten, sondern auch seinem Nutzwert. Maximales Ladevolumen und Zuladung sind im Vertreter-Alltag unabdingbar. Auch in diesen Sonderwertungen sicherte sich der Mazda 6 mit 1.751 Liter maximalem Ladevolumen und 615 Kilogramm Zuladung jeweils eine der ersten drei Plätze. Aus der Ergebnis dieser Einzelwertungen resultiert sich ein klarer Gesamtsieg für den Mazda6 Kombi – vor bedeutenden Mitbewerbern wie dem VW Passat Variant und dem Toyota Avensis Combi.