Mazda MX5 Hamaki auf dem Autosalon Genf 2012

Auf elegant getrimmtes MX5-Sondermodell

Mit über 900.000 produzierten Einheiten seit Marktstart im Jahr 1989 ist der Mazda MX-5 der meistverkaufte zweisitzige Roadster aller Zeiten. Zur Würdigung dessen präsentiert sich der Mazda MX-5 2012 auf dem Genfer Salon als elegantes Sondermodell Hamaki.

Mazda MX5 Hamaki auf dem Autosalon Genf 2012Mazda MX-5 Hamaki ©Mazda Motor Europe GmbH

Exklusiv für den Mazda MX5 Hamaki wurde der Lackton Festivalschwarz Metallic erschaffen. Neben dem schwarzen Ebenholzlook kann der Kunde die Farben Brillantschwarz, Kronosgrau Metallic und Arachneweiß Metallic wählen. In Verbindung mit 17-Zoll-Alufelgen im veredelter Rotgusslook verhelfen sie dem MX5-Sondermodell zu einem hochwertigen Auftritt. Auch die Chromtürgriffe, die silbernen Rahmen der Nebelscheinwerfer, der Chromrand vom Kühlergrill und die in Weiß gehaltene dritte Bremsleuchte heben den Premium-Charakter vom MX5 Hamaki hervor.

Chrom und Leder zieren den MX5-Innenraum

Im Mazda MX5 Hamaki gefallen die in „Havanna Braun“ gehaltenen Ledersitze mit grauen Kontrastnähten, deren Farbkombination auch die der Türverkleidungen aufgreifen. Für Fahrer und Beifahrer ist eine fünfstufig regulierbare Sitzheizung an Bord. Eine edle Note verpassen dem MX5-Sondermodell ferner Klavierlack-Applikationen, eine schwarze Verkleidung für die Überrollbügel, Chromringe an Instrumenten und Lüftungsdüsen sowie silberne Türgriffe und Lautsprechereinfassungen. Das neue MX5 Hamaki Sondermodell ist außerdem der erste Mazda Roadster mit dem neuen SD-Navigationssystem, das auf TomTom-Technologie basiert. Das Soundsystem weist neben AUX- und USB- auch einen iPod-Anschluss auf.

Mazda MX5 mit zwei Dächern lieferbar

Charakteristisch für den MX5 ist die optimale Achlastverteilung von 50:50 sowie das ausgezeichnete Leistungsgewicht. Die Hamaki Sonderedition treibt ein 126 PS starker 1,8-Liter-Benziner über ein Fünfgang-Schaltgetriebe an. Der heckgetriebene Zweisitzer ist als MX5 Roadster Coupe mit einem elektrisch betriebenen Hardtop-Klappdach oder als klassischer MX5 Roadster mit einem manuell zu betätigendem Stoffdach erhältlich. Beide Varianten des Mazda MX5 bieten dem Käufer das dynamische Handling eines Sportwagens mit niedrigen CO2-Emissionen bei erschwinglichen Betriebskosten.