Mazda3 Active und Active Plus Sondermodelle

Kompaktwagen mit Ausstattungs-Plus und Preisvorteil

Zwei neue Mazda3 Sondermodelle bringt der japanische Hersteller im kommenden Frühling zum Autohändler. Der Kompaktwagen Mazda3 1.6 ist als Fünftürer in den Versionen Active und Active Plus mit dem 105 PS starken Benzinmotor ab sofort bestellbar.

Mazda3 Active und Active Plus SondermodelleMazda3 Active Plus © Mazda Motor Europe GmbH

Der ab 18.990 Euro lieferbare 2010 Mazda3 Active verwendet die Ausstattungslinie Prime-Line und verfügt über diverse Features höherer Modellvarianten. Das Sondermodell hält serienmäßig den  Spurwechsel-Assistenten RVM (Rear Vehicle Monitoring), eine Klimaanlage, Einparkhilfe hinten, Nebelscheinwerfer sowie ein attraktives Mazda3-Sport-Lenkrad mit Audiobedienung bereit. Applikationen in Aluminium-Optik für das Armaturenbrett, die Türöffner vorne und hinten sowie für das Drei-Speichen- Lederlenkrad geben dem Innenraumdesign weiteren Glanz. Ferner wurde Detail-Perfektion betrieben: So trägt der Make-up Spiegel nun eine Lampe, die Außenspiegel sind jetzt anklapp- und beheizbar sowie in er entsprechenden Wagenfarbe lackiert; Letzteres gilt auch  für die Türgriffe außen. Die Ersparnis für den Mazda 3 Active liegt bei 1.010 Euro.

Mazda3 Active Plus mit 17-Zoll-Felgen

Beim Autokauf eines Mazda3 Active Plus sind gar 1.120 Euro zu sparen. Basierend auf der Exclusive-Line bietet er noch mehr serienmäßigen Komfort: So kommt der Mazda 3 hier mit 17-Zoll- Felgen aus Leichtmetall und einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einer fünfstufigen Sitzheizung, Cruisematic-Tempomat sowie Licht- und Regensensor. Wie auch schon das Sondermodell Active beeindruckt der Active Plus durch den Spurwechsel-Assistenten, Nebelscheinwerfern und der hinteren Einparkhilfe. Weitere dynamische Details wie die vorderen Sportsitze und die Optitron-Instrumentenanzeige entstammen der höchsten Ausstattungslinie Sports-Line und bauen das Angebot aus. Das Sondermodell Mazda3 Active Plus ist mit 19.990 Euro trotz Mehrausstattung günstiger als der 2010 Mazda 3 Exclusive.

Start-Stopp-System reduziert CO2-Emissionen

Optional sind für den Mazda3 Active Plus und den fünftürigen Mazda3 2.0 MZR-DISI in der Ausstattungsreihe Exclusive-Line Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht in Kombination mit einem integrierten Navigationssystem inklusive Lenkradsteuerung für 1.870 Euro erhältlich. Weiterhin können alle Mazda3 künftig in der neuen Farbe Satisblau-Metallic geordert werden. Die Ausstattungslinien Prime-Line, Center-Line, Exclusive-Line und das Sondermodell Active weisen zudem einen neuen schwarzen Sitzbezug auf. Im neuen Mazda3 spart außerdem das Mazda-eigene Start-Stopp-System i-stop Kraftstoff und trägt so erheblich zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei.