Mercedes Citan 2013 auf der Bauma

Citan kann als Pkw oder Nutzfahrzeug zugelassen werden

Mit drei Premieren feiert Mercedes-Benz auf der Bauma 2013 die Komplettierung seines maßgeschneiderten Angebots für die Bauwirtschaft: Mit dabei ist auch der kleinste Mercedes Transporter, der Citan.

Mercedes Citan 2013 auf der BaumaMercedes Citan ©2013 Daimler AG

Neben dem Heavy-Duty-Lkw Arocs feiert nun auch der neue Atego mit sieben Euro-VI-Motorisierungen in der Kategorie von 6,5 t bis 16 t zulässigem Gesamtgewicht auf der Bauma 2013 seine Kundenpremiere in Deutschland. Darüber hinaus warten zahlreiche bauhandwerks­typische Ausführungen vom Mercedes Citan auf die Messegäste. Vom 15. – 21. April 2013 können die neuen Mercedes Nutzfahrzeuge in Halle B4 und dem angrenzenden Freigelände begutachtet werden.

Citan glänzt als Raumwunder fürs Bauhandwerk

Der Mercedes Citan glänzt mit großer Leistungsspanne, sicht- und spürbare Qualität und geringen Betriebskosten. Die hohe Wirtschaftlichkeit schlägt sich dank entsprechend niedriger CO2-Emissionen in einem hohen Niveau an Umweltfreundlichkeit nieder. Der neue Citan bringt kleine Bautrupps, Handwerker und Material zum Roh- und Innenausbau sicher und gleichwohl komfortabel direkt zum Einsatzort, und das sogar auf Baustellen in Innenstadtzonen. Weiteres Plus: Der Citan ist dank seiner kompakten Abmessungen äußerst wendig. Der Mercedes Van lässt sich als Pkw oder als Nutzfahrzeug zulassen.

Mercedes Citan in drei Varianten und vier Motorisierungen verfügbar

Der Citan ist dynamisch und komfortabel zu bewegen. Mit bis zu sechs Airbags, adaptivem ESP und vielen anderen Details ist es zudem besonders sicher. Der Mercedes Kastenwagen, der variable Fünfsitzer Mixto sowie Citan Kombi mit verglaster Seitenwand und Heckklappe sind mit drei kraftvollen Dieselmotoren und einem turbogeladenem Benzin-Direkteinspritzer verfügbar. Die Motoren des Mercedes Citan punkten dank BlueEfficiency-Technologie mit den niedrigsten Spritverbräuchen in dieser Kleintransporter-Klasse.