Mercedes CLS gewinnt „Das Goldene Lenkrad“

CLS düpiert direkten Konkurrenten Audi A7

Der neue Mercedes wurde von über einer Viertelmillion Leser und eine hochkarätige Jury aus 40 Autoexperten und Prominenten besten Neuheit im Mittel- und Oberklasse-Segment gewählt. Der CLS hatte mit dem A7 sogar einen direkten Konkurrenten.

Mercedes CLS gewinnt „Das Goldene Lenkrad“Mercedes CLS ©2010 Daimler AG

Der CLS setzte sich im hierzulande von „Bild am Sonntag“ und „Auto Bild“ und 26 verliehenen „Goldenen Lenkrad“ – eine der wichtigsten Automobil-Auszeichnungen Europas – im Finale gegen starke Kontrahenten vom Schlage eines Audi A7, BMW 5er, Suzuki Kizashi und Volvo S 60 durch. Diese traten neben dem Mercedes CLS in der Mittel- und Oberklasse an. In einem dreitägigen Härtetest auf einer Prüfstrecke in Balocco (Italien) Anfang Oktober nahmen sich dann 40 Tester das viertürige Coupé aus Stuttgart und die übrigen Fahrzeuge vor. Hier konnte der neue Mercedes-Benz CLS auf ganzer Linie überzeugen und holte so zum 19. Mal das Goldene Lenkrad für den Stern.

Mercedes CLS animiert Millionen

Der dem Mercedes CLS verliehenen Preis wurde Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, gestern Abend in Berlin überreicht. Zehn neue Autos der Mittel- und Oberklasse nahmen an der großen Leserwahl zum „Goldenen Lenkrad“ teil, die europaweit ausgeschrieben war. Die Jury vom „Goldenen Lenkrads“ wird als die weltweit größte und internationalste angesehen: Leser von Auto Bild, Bild am Sonntag sowie den 26 europäischen Auto Bild-Schwestern wählen in der ersten Runde ihre Favoriten. So urteilten schließlich 40 Millionen Leser, welche Modelle die goldenen Trophäen gewinnen können. Der CLS schnappte sich eine der prestigeträchtigsten.

Effizienz im CLS auf höchstem Niveau

Im neuen Mercedes CLS gehen wie schon beim 2003 vorgestellten und bis vor kurzen konkurrenzlosen Vorgänger Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine eine gelungen Verbindung ein. Performance wird weiterhin kultiviert, die kraftstrotzenden Triebwerke wurden gegenüber dem Vorgänger in Leistung und Drehmoment gesteigert, während der Verbrauch um bis zu 25 Prozent verringert wurde. Zur der europäischen CLS-Markteinführung im Januar 2011 sind zunächst die beiden Sechszylinder verfügbar: CLS 350 CDI BlueEFFICIENCY mit 195 kW (265 PS) und CLS 350 BlueEFFICIENCY mit 225 kW (306 PS) sowie ECO Start-Stopp-Funktion.