Mercedes Concept F 125! auf der IAA 2011

Mercedes F 125! kommt mit Plug in-Fuelcell

Anlässlich des 125-jährigen Automobil-Jubiläums gewährt Mercedes-Benz einen Blick auf die technologische Entwicklung in der Oberklasse. Der Mercedes F 125! bereitet den Weg für die Realisierung eines innovativen Premiumkonzepts für große und luxuriöse Fahrzeuge.

Mercedes Concept F 125! auf der IAA 2011Mercedes F125! ©2011 Daimler AG

Im Mercedes F 125! ruht eine hochentwickelte, äußerst leistungsfähige und besonders kompakte Lithium-Schwefel Batterie mit einer Kapazität von 10 kWh hinter den Rücksitzen. Durch die Verbindung der Brennstoffzelle mit dem neuartigen Stromspeicher kommt das Mercedes Concept Car auf eine Gesamtreichweite von bis zu 1.000 km, davon bis zu 50 km rein batterieelektrisch. Die Batterie kann an „intelligenten“ Ladestationen bequem wireless per Induktion aufgeladen werden, was sich per Smartphone überwachen lässt.

Mercedes Concept Car mit Allradantrieb

Bei der Konzeption des Mercedes F 125! rechneten die Entwickler damit, dass dieser Batterietyp bis zum Zeitpunkt einer möglichen Seriennutzung Speicherdichten von 350 Wh pro kg auf Zellebene erzielen kann. Dies käme dann etwa einer Verdopplung der aktuellen Leistungsfähigkeit gleich. Die realen Potenziale dieser Technologie befinden sich zurzeit in der Grundlagenforschung und sind daher noch schwer einschätzbar. Der in Sachen Leistung, Verbrauch und Praxistauglichkeit weiter optimierte Stack stellt beim allradgetriebenen F 125! den Fahrstrom für vier kraftvolle, radnah platzierte Elektromotoren bereit.

Weiterentwickelte Brennstoffzelle im Mercedes F125!

Im Mercedes Concept Car sind dank dieses Layouts sportlich-souveräne Fahrleistungen möglich. Insgesamt wartet das modulare e4Matic-System, das auch auf weiterentwickelte Antriebsteile des SLS AMG E-Cell zurückgreift, mit einer Dauerleistung von 170 kW (231 PS) und einer Spitzenleistung von 230 kW (313 PS) auf. Damit saust der F 125! in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 220 km/h. Der Verbrauch vom Mercedes Elektroauto im NEFZ liegt umgerechnet trotzdem nur bei 0,79 Kilogramm Wasserstoff pro 100 Kilometer, was einem Dieseläquivalent von 2,7 Liter entspricht.