Mercedes SLK kombiniert sportliches Temperament mit ökologischer Effizienz

Mercedes-Benz dreht dem Roadster den Benzinhahn zu

Dass der neue Mercedes SLK 2011 zu seiner Markteinführung mal wieder sparsamer sein würde, stand außer Frage. An der Performance sparte Mercedes-Benz allerdings nichts ein – ganz im Gegenteil.

Mercedes SLK kombiniert sportliches Temperament mit ökologischer EffizienzMercedes SLK 2011 ©2011 Daimler AG

Sobald der Mercedes SLK 2011 in die Autohäuser rollt, geht der Spaß los: Der Roadster sieht nicht allein dank der neuen, aggressiven Front blendend und sehr maskulin aus, sondern ist auch fahrwerksseitig up to date. Die neuen Motoren stehen dem Fahrvergnügen in nichts nach: Trotz beachtlicher Leistung fallen die Verbräuche der drei Benziner sehr gering aus. Und wer noch mehr Geld oder Zeit sparen will, muss sich noch ein wenig gedulden – im Herbst 2011 wird der neue SLK erstmals mit kraftvollem Vierzylinder-Dieselmotor zu bekommen sein. 2012 schickt Mercedes-Benz den rasanten SLK 55 AMG mit neuem V8 auf die Straße.

Mercedes-Benz bringt drei Versionen zur Markteinführung

Der Mercedes SLK wird zum Marktstart mit drei Motorisierungen erhältlich sein. Hier die Daten für die Sportwagen mit dem weiterentwickelten Siebengang-Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus, das beim Einstiegsmodell optional kommt.

  • Mercedes SLK 200 BlueEfficiency: R4; 1794 ccm; 135 kW/ 184 PS bei 5250/min; 270 Nm bei 1800-4600/min; 6,1-6,5 l/100 km bzw. 142-151 g CO2 /km; 0-100 km/h in 7,0 s; Vmax 237 km/h
  • Mercedes SLK 250 BlueEfficiency: R4; 1794 ccm; 150 kW/ 204 PS bei 5500/min; 310 Nm bei 2000-4300/min; 6,2-6,6 l/100 km bzw. 144-153 g CO2 /km; 0-100 km/h in 6,6 s; Vmax 243 km/h
  • Mercedes SLK 350 BlueEfficiency: R4; 1794 ccm; 225kW /306 PS bei 6500/min; 370 Nm bei 3500-5250/min; 7,1l/100 km bzw. 167 g CO2 /km; 0-100 km/h in 5,6 s; Vmax 250 km/h.

Mercedes SLK auf dem Autosalon Genf 2011

Dass der Mercedes SLK eine der Hauptattraktionen auf dem Genfer Autosalon 2011 ist, ist für die Stuttgarter freilich ein Grund zur Freude. Neben der neuen C-Klasse und vor allem dem C-Klasse Coupe ist es der neue Roadster, der hinter seiner Absperrung auf dem Stand von Mercedes-Benz die Besucher fesselt.