Mercedes Vito E Cell

Elektroantrieb im Mercedes-Benz Vito

Der Mercedes Vito ist mit den effizienten Mercedes CDI-Motoren ein fester Bestandteil im Transporter-Segment. Nun läuft eine Kleinserie des Mercedes-Benz Vito mit Elektroantrieb an.

Mercedes Vito E CellMercedes Vito E Cell ©2010 Daimler AG

Mit dem ersten batterieelektrisch angetriebenen Transporter ab Werk eines Automobilherstellers beginnt Mercedes-Benz ein neues Kapitel in der Antriebstechnik für leichte Nutzfahrzeuge. Der Mercedes-Benz Vito E-CELL eignet sich dank seines emissionsfreien Antriebs ideal für den innerstädtischen Einsatz in Umweltzonen sowie für besonders sensible Gebiete. Der Vito E-CELL fährt abgasfrei und flüsterleise. Laderaum und die Nutzlast von 900 kg sind von den Batterien völlig unbeeinträchtigt. Der Mercedes Vito E-CELL startet in diesem Jahr mit einer Kleinserie von 100 Fahrzeugen, deren Fertigung bereits angelaufen ist; weitere 2000 Einheiten sind bereits ab 2011 geplant.

Mercedes Vito E-CELL: keine Einschränkungen bei Laderaum und Nutzlast

Mit seiner Reichweite von rund 130 km erfüllt der Mercedes Vito E-CELL die typischen Kundenanforderungen an Transporter mit einer Laufleistung von rund 50-80 km am Tag zuzüglich einer großzügigen Reserve. Die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h eignet sich für kurze Überlandstrecken, wie sie oft in Ballungsgebieten und an ihrer Peripherie vorkommen. Der Elektro-Motor, eine permanent-erregte Synchronmaschine, mobilisiert 60 kW Dauer- und 70 kW Maximalleistung. Die Kraftübertragung der maximal 280 Nm Drehmoment erfolgt über ein Eingang-Getriebe auf die Vorderräder. Auch dieses effiziente Treibwerk wurde speziell für den Mercedes-Benz Vito E-CELL entwickelt.

Mercedes-Benz Vito E-CELL und Voto CDI optisch identisch

Äußerlich unterscheidet sich der Mercedes Vito E-CELL nur durch sein Dekor vom Vito CDI. Sogar die Ladesteckdose hat ihren Platz hinter einer Klappe an der gewohnten Stelle des Tankeinfüllstutzens im unteren Bereich der B-Säule auf der linken Seite des Fahrzeugs gefunden. Auch Bodenfreiheit und Böschungswinkel sind praktisch unverändert geblieben. womit steile Rampen und Einfahrten den Einsatzbereich nicht einschränken. Die Lithium-Ionen-Batterien mit einer Nominalspannung von 360 Vol haben eine Gesamtkapazität von 36 kWh, wovon stehen 32 kWh im Fahrbetrieb zur Verfügung stehen. Die Batterien des Mercedes-Benz Vito werden am 380/400-Volt-Netz geladen. Die eingebauten Ladegeräte leisten 6,1 kW. Abhängig vom Ladezustand der Stromspeicher dauert das Laden daher maximal sechs Stunden bei völlig entladener Batterie.