Mini Countryman – die Motoren

Mini Cooper S und D-Versionen optional mit Allradantrieb

Das kleine SUV Mini Countryman kommt mit gleich fünf Motoren zum Autohändler. Topmodell ist hier die Mini Cooper S-Version.

Mini Countryman – die MotorenMini Countryman ©BMW Group

Der Mini Countryman ist mit dieser Motorenpalette für alle Wünsche der Kunden gerüstet: Der Topbenziner Mini Cooper S Countryman flitzt dank 184 PS durch Turboaufladung in 7,6 Sekunden auf 100 km/h. Da kommt auch der mit 112 PS stärkste Mini-Diesel im Mini Cooper D Countryman nicht ansatzweise hinterher. Diese beiden Fahrzeuge sind auch optional mit dem Allradantrieb „Mini 4All“ erhältlich, der über ein am Hinterachsgetriebe angeordnetes elektromagnetisches Mitteldifferenzial in Extremsituationen bis zu 100 Prozent der Antriebskraft an die Hinterräder leitet; im Normalfall sind es 50 Prozent.

Mini Countryman stets passend motorisiert 

Wer den Mini Countryman weniger offroad, sondern mehr auf Boulevards und Autobahnen bewegen möchte, sollte sich beim Autohändler den 122 SP starken Mini Cooper Countryman oder, falls es ein Selbstzünder sein soll, den Mini One D Countryman zeigen lassen. Die beiden Mini Autos stellen einen guten Kompromiss zwischen Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit dar. Noch sparsamer ist nur der Mini One Countryman mit 98 PS und einem Durchschnittsverbrauch, der im Stadtverkehr jedoch völlig ausreichend sein dürfte. Alle Motoren weisen übrigens 1.598 ccm Hubraum auf.

Mini Cooper S und Mini One-Benziner alternativ mit Automatik lieferbar

Im Mini Countryman wurde Stadttauglichkeit groß geschrieben: Mit maximal 411 cm Länge lässt sich manche Parkplatz erobern, und die hohe Sitzposition erleichtert die Übersicht. Um im Stop and Go-Verkehr Benzin sparen zu können, weisen sowohl die Mini Cooper als as auch die Mini One- Versionen serienmäßig und in modellspezifischer Kombination Bremsenergie-Rückgewinnung, Start-Stop-System, Schaltpunktanzeige und eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten auf. Für schaltfaule Ottonormalverbraucher wird alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe eine Sechsgang-Automatik mit Steptronic Funktion angeboten.