Mini Paceman 2012 in Paris

Sportlich-elegantes Mini SUV fürs Premium-Kompaktsegment

BMW-Mini baut sein Portfolio um das weltweit erste Sports Activity Coupé im Premium-Kompaktsegment aus: Auf dem Mondial de l’Automobile 2012 debütiert der Mini Paceman.

Mini Paceman 2012 in ParisMini Paceman ©BMW Group

Als attraktiver Individualist im Premium-Kompaktsegment präsentiert sich der Mini Paceman 2012 mit zwei Türen und einer großen Heckklappe. Das Karosseriedesign des Mini SUV mit kraftvollen Proportionen und dynamisch gestreckten Linien drückt in der markentypischen Formensprache sowohl die Agilität als auch die Vielseitigkeit seiner Fahreigenschaften aus. Hierzu trägt auch das serienmäßige Sportfahrwerk inklusive Tieferlegung bei.

Kofferraum des Mini Paceman bis zu 1080 Liter groß

Auch im Innenraum des zweitürigen Mini SUV wird der einmalige Stil von Mini neu interpretiert. genau wie Fahrer und Beifahrer kommen die Passagiere auf den beiden Einzelsitzen im Fond in den Genuss geräumiger Platzverhältnisse, herausragenden Seitenhalts und außergewöhnlichen Komforts in einer loungeartig gestalteten Atmosphäre. Durch Umlegen der Fondsitzlehnen lässt sich das Kofferraumvolumen des Mini Paceman von 330 auf bis zu 1.080 Liter vergrößern.

Mini SUV optional mit Allradantrieb

Für den Mini Paceman stehen zum Marktstart vier kraftvolle Motoren mit einer Leistungsspanne von 82 kW/ 112 PS bis 135 kW/184 PS zur Wahl. Optional kommen alle mit Sechsstufen-Automatik. Zudem stellt der Paceman nach dem Mini Countryman bereits das zweite Mini Modell dar, bei dem die Antriebskraft auf Kundenwunsch an alle vier Räder geleitet wird. Der Allradantrieb Mini All4 ist gegen Aufpreis für den Mini Cooper S Paceman, den Mini Cooper SD Paceman und den Mini Cooper D Paceman verfügbar.