Mitsubishi Pajero Inform

Mitsubishi 4x4-Klassiker mit neuem Einstiegsmodell

Der Mitsubishi Pajero erfreute sich auf dem Automarkt unter all jenen höchster Beliebtheit, denen ein SUV zu verweichlicht war. Nun kommt der echte Geländewagen mit neuer Basisversion.

Mitsubishi Pajero InformMitsubishi Pajero: Basisversion Inform sofort zu haben ©flickr /

Der Mitsubishi Pajero überzeugt seit 1982 mit Robustheit, Nachhaltigkeit und Verlass. Wer den Mitsubishi off-road durch schweres Geläuf  manövrierte, lernte den Pajero als kaum zu stoppenden Geländewagen schnell schätzen. Seit Einführung auf dem Automarkt dachten mehr als 2,5 Millionen Käufer ähnlich. Das Modelljahr 2010 der vierten Generation lockt wieder verführerisch ins Autohaus: In der neuen Einstiegsversion „Inform“ gelangt die Mitsubishi 4×4-Ikone als Dreitürer bereits zu Preisen ab 29.990 Euro bzw. 32.990 Euro für den Fünftürer in den eigenen Besitz. Dass der Pajero Mitsubishi damit zu einem der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse in dieser Klasse verhilft, dürfte Autohändler wie -käufer sehr erfreuen.

Mitsubishi Pajero: 17-Zoll-Felgen und Allradantrieb

Den Mitsubishi Pajero deswegen als Billig-Auto zu verunglimpfen, wäre jedoch falsch. Das Allrad-Fahrzeug glänzt durch Motorbremskontrolle für wüste Hangabfahrten, 17-Zoll-Stahlfelgen und permanenter Allradantrieb mit abschaltbarer Vorderachse viel eher mit all dem, was im Gelände nötig ist. Sicherheit im Straßenverhehr bringt der Mitsubishi 4WD-Wagen in Form von Stabilitäts- und Traktionskontrolle, ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung sowie Fahrer- und Beifahrer-Airbags ebenfalls mit. Der serienmäßige Komfort kommt durch Klimaautomatik, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber und elektrisch beheiz-, verstell- und anklappbare Außenspiegel auch nicht zu kurz.

Pajero Inform mit 200 PS starkem Mitsubishi-Diesel

Den Pajero Inform befeuert der bewährte und abermals modifizierte 3,2-Liter-Mitsubsishi-Diesel -Motor mit 147 kW/200 PS. Im Vergleich zum teureren Mitsubishi V6-Benziner knurrt und nagelt er zwar gewaltig, doch lässt sein beachtliches Drehmoment von 441 Newtonmetern bei bereits 2.000 Touren großzügig darüber hinweg sehen. Das robuste Mitsubishi-Turbo-Triebwerk mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 8,0 (Dreitürer) bzw. 8,2 Liter gleichwohl recht genügsam. Kommt der Pajero wie so oft als Zugfahrzeug zum Einsatz, sind derartige Verbräuche angesichts einer Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen freilich eher theoretischer Natur. Die Besitzer nehmen das gern in Kauf und schätzen ohnehin mehr, dass der Wagen sie samt Pferdeanhänger oder Trailer mit Yacht nicht nur in Morast und Schlick hinein, sondern auch problemlos wieder hinaus bringt.