Mittelklasse-Modell Peugeot 508 deutlich aufgewertet

Peugeot 508 SW und 508 Limousine noch attraktiver

Beim Peugeot 508 werden die Preise und Motorisierungs-Bezeichnungen angepasst. Zudem leistet der 508 1.6 HDi FAP nun 84 statt 82 kW

Mittelklasse-Modell Peugeot 508 deutlich aufgewertetHallmark und McCallum stellen den Jaguar C-X16 vor

Der Peugeot 508 wird pünktlich zum Frühlingsanfang verbessert. Die Löwenmarke bietet ihre Mittelklasse-Reihen 508 zu attraktiven Preisen mit mehr Ausstattung zum Kundenvorteil und stärkeren Motoren an.  So wird in Peugeot 508 SW und Limousine die Leistung des 1.6 Liter HDi FAP von 82 kW/ 112 PS auf 84 kW/ 114 PS gesteigert. Die zeitgemäßen CO2-Emissions- und Verbrauchswerte bleiben davon unangetastet. Damit zeigt die Peugeot Mittelklasse abermals, dass sich gute Fahrleistungen und Umwelteffizienz bei einer Reiselimousine durchaus vereinen lassen.

Dem Peugeot 508 SW langen 4,3 l/100 km

Die Peugeot 508 Limousine und der 508 SW HDi FAP 115 genehmigen sich mit manuellem Fünfgang-Getriebe im Durchschnitt gerade einmal 4,6 Liter Diesel auf 100 km. Der kombinierte CO2-Ausstoß beläuft sich bei der Stufenheck-Version auf lediglich 119 g/km, beim Peugeot 508 SW sind es 120 g/km. Die Ausführung mit dem Start-Stopp-System e-HDi unterschreitet diese Werte sogar noch: Hier fallen 4,2 bzw. 4,3 l/100 km an; die CO2-Emissionen betragen 109 bzw. 110 g/km).

Peugeot 508 Modelle erhalten neue Motorisierungsbezeichnungen

Zudem bieten die Peugeot Händler das Navigations- und Telematik-Paket einschließlich Head-up-Display in Farbe für den 508 mit einem Kundenvorteil von 100 Euro an. Der Paketpreis liegt bei 1.200 Euro. Bei einigen Peugeot 508 Versionen erfahren die gerundeten PS-Angaben aus rechtlichen Gründen eine umbenannt. Die vorliegende Leistung der Motoren wird dabei nicht verändert. Bei Motorisierungen, die mehr als 100 PS leisten, wird auf „0“ oder „5“ abgerundet. So heißt etwa der 150 kW/ 204 PS starke 508 HDi FAP 205 ab sofort 508 HDi FAP 200.