Modellgepflegter Fiat Punto auf der IAA 2011

Punto Evo und Grande Punto werden zusammengefasst

Für Grande Punto und Punto Evo ist ab 2012 Schluss: Der künftige Fiat Punto heißt und erscheint wieder einheitlich. Dazu gibt’s noch den neuen TwinAir-Zweizylinder.

Modellgepflegter Fiat Punto auf der IAA 2011Fiat Punto TwinAir ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Der Aufbau der Fiat Punto-Reihe wird mit dem Modelljahr 2012 neu geordnet, die bisher  im Handel erhältlichen Modelle Fiat Grande Punto und Fiat Punto Evo werden auf ideale Weise zusammengefasst. Die Absicht dahinter ist, dem Fiat Punto durch ein homogenes Aussehen eine einzigartige Identität zu verschaffen und die aussichtsreiche Verbindung von Stil und Technologie zu untermauern. Der neue Fiat Punto kommt in den drei Ausstattungsversionen Pop, Easy und Lounge sowie einer besonderen Variante für den neuen TwinAir-Motor.

Zwei Zylinder reichen im Fiat Punto für Fahrspaß

Im Fiat Punto kombiniert der revolutionäre Zweizylinder TwinAir die von Fiat Powertrain kreierte elektrohydraulische Ventilsteuerung MultiAir mit dem Downsizing-Konzept des geringen Hubraums von 0,9 Liter. Der TwinAir  verbindet geringe Abmessungen und wenig Gewicht mit niedrigem Benzinverbrauch und satter Leistung. Der mit einem Sechsgang-Getriebe versehene Fiat Punto TwinAir stellt die optimale Vereinigung von Umweltschutz und Fahrspaß dar. Der Motor leistet 63 kW (85 PS) bei 5.500 Touren und stellt maximal 145 Nm Drehmoment bei 2.000 min-1 bereit. Der CO2-Austoß liegt bei nur 98 g/km.

Leistung: Grande – Punto-Verbrauch: Extrem gering

Der neue Fiat Punto ist auch mit 1.3 16V Multijet Turbodiesel verfügbar, der 63 kW (85 PS) leistet und ein maximal 200 Nm Drehmoment bei 1500 Umdrehungen mobilisiert. Der zuvor bereits durch das modulierte Einspritzverfahren (Injection Rate Shaping, IRS) und die spezielle Regelung des Turboladers technologisch führende Selbstzünder wurde mit dem Einbau einer intelligenten Steuerung für Lichtmaschine und Ölpumpe weiter optimiert. Dank dieser Technologien sowie der Nutzung von niedrigviskosem Getriebeöl kommt der Fiat Punto 1.3 Multijet 16V mit nur 90 g/km auf die besten CO2-Werte in seinem Segment.