Modellpflege des BMW 3er GT

Neuer Sechszylinder-Diesel und xDrive für den 3er GT

Die Modellpalette vom BMW 3er Gran Turismo wird ab März 2014 durch zusätzliche Varianten mit Reihensechszylinder-Motor und serienmäßiger Achtstufen-Steptronic erweitert.

Modellpflege des BMW 3er GTBMW 3er GT ©BMW Group

Neu im Angebot ist der BMW 330d Gran Turismo, dessen 3,0 Liter großes Aggregat eine Spitzenleistung von 190 kW/ 258 PS sowie maximal 560 Nm Drehmoment mobilisiert. Die neue Motorvariante des BMW 3er GT ist optional auch mit dem Allradantrieb xDrive kombinierbar. Der BMW 330d Gran Turismo rauscht in 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, mit BMW xDrive geht es sogar noch drei Zehntel flotter. Der durchschnittliche Verbrauch der beiden BMW Modelle liegt zwischen 5,1 und 5,4 l/100 km, was CO2-Emissionen von 135 bis 143 g/km entspricht.

600 Nm Drehmoment im 3er GT

Der neue BMW 335d xDrive Gran Turismo rollt ebenfalls mit Allradantrieb zum Kunden und geht noch souveräner zur Sache. Anhand Stufenaufladung und Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren liegt die Höchstleistung vom 3er GT-Topdiesel sogar bei 230 kW/ 313 PS, während maximal glatte 600 Nm Drehmoment zur Verfügung stehen. 4,9 Sekunden genügen dieser Ausführung vom BMW 3er GT für den Standardsprint. Sein mittlerer Spritkonsum beläuft sich auf 5,6 bis 5,7 l/100 km, der CO2-Wert beträgt 148 bis 149 g/km.

Technische Leckereien für den BMW 3er GT

Nicht nur für den 3er GT, sondern sämtliche Vertreter der BMW 3er Reihe ist ab Frühjahr 2014 ein aus populären Sonderausstattungen geschnürtes Innovationspaket erhältlich. Es beschert BMW 3er GT, 3er Limousine und 3er Touring Xenon-Scheinwerfer und adaptives Kurvenlicht, das Head-Up Display, den Fernlichtassistenten und das System Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige.