Modellpflege für den Mazda 3

Mazda wertet seinen 3er auf

Mit konsequenten optischen und technischen Verbesserungen schickt Mazda zum Herbst 2011 seinen Kompaktwagen-Topseller Mazda 3 in die zweite Hälfte des Lebenszyklus der aktuellen Baureihe.

Modellpflege für den Mazda 3Der neue Mazda 3 ©Mazda Motor Europe GmbH

Der neue Mazda 3 ist 4-türige Stufenheck-Limousine und als 5-türiges Schrägheck erhältlich und erlangt durch die Designänderungen eine noch attraktivere Optik, die daneben noch Aerodynamik und Funktionalität optimieren. Im Interieur heben neue Materialien und Farben den Qualitätseindruck. Ferner steigerten die Mazda-Ingenieure die Ablesbarkeit der Instrumente, um den Fahrer nicht über Gebühr vom Verkehrsgeschehen abzulenken. Steigerung des Fahrkomforts und Erhöhung der Fahrstabilität standen ebenfalls im Fokus der Modellpflege. Hier glänzen neu abgestimmte Stoßdämpfer, aerodynamische Verbesserungen sowie systematische Verstärkungen der Karosserie. Zudem wurde der Geräuschpegel im Innenraum weiter reduziert.

Qual der Wahl beim Mazda Händler

Die reichhaltige Antriebspalette des Mazda 3 wurde um ein neues Mitglied in Form einer Automatikvariante für den 1,6-Liter MZR-Benziner ergänzt. Insgesamt können beim Mazda Händler nun bei den Benzinmotoren fünf verschiedene Motor-Getriebe-Kombinationen geordert werden. Hinzu kommen der durchzugsstarke und effiziente 2,2-Liter MZR-CD Dieselmotor in zwei Leistungsstufen sowie der 1,6-Liter MZ-CD Basisdiesel.

Ladefreuden beim Mazda 3

Dass die neue Front des Mazda 3 2012 mit dem weit aufgerissenen Grillschlund an Identität gewinnt, ist unbestreitbar. Die Bereiche der seitlichen Lufteinlässe im Frontstoßfänger sind stärker ausgeformt und ragen weiter als bislang nach vorne heraus, was der Aerodynamik zuträglich ist. Darüber hinaus verpasste Mazda dem 3er neue, runde Nebelscheinwerfer sind in dem Stoßfänger. Achtern fällt am fünftürigen Mazda 3 der in der unteren Partie neu geformte hintere Stoßfänger auf. Dieser ermöglicht einen einfacheren Zugang zum Kofferraum und damit ein unkomplizierteres Be- und Entladen. Die dynamische Seitenlinie wird durch neue 17-Zoll-Räder hervorgehoben.