Neue Antriebe für die Mercedes B-Klasse

B-Klasse bietet weniger Verbrauch und mehr Traktion

Ein wirtschaftliches Einstiegsmodell, eine weiteres verbrauchsoptimiertes BlueEfficiency Edition sowie eine traktionsstarke Variante mit 4Matic Allradantrieb erweitern das Programm der Mercedes B-Klasse.

Neuer Basisdiesel ist der Mercedes B 160 CDI mit 66 kW/ 90 PS. Dem mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe bestückten B-Klasse-Modell langen im kombinierten NEFZ l/100 km. Damit kommt die neue Mercedes B-Klasse-Version auf einen CO2-Ausstoß von 108 g CO2/km. Beim B 180 CDI löst seit Juni ein 1.461 ccm großer Vierzylinder das bisherige Triebwerk von mit 1.796 ccm Hubraum ab. Die Leistung bleibt mit 80 kW/ 109 PS unverändert, der Verbrauch geht aber von 4,4 auf 4,1 l/100 km zurück.

Mercedes B-Klasse unter schreitet die 100-Gramm-CO2-Marke

Beim Mercedes B 180 CDI BlueEfficiency Edition ließen sich Verbrauch und CO2-Emissionen nochmals um sieben Prozent auf 3,8 l/100 km respektive 98 g CO2/km senken. Die weiteren aerodynamischen Optimierungen umfassen etwa die Teilabdeckung des Kühlergrills oben, aerodynamisch geformte Federlenkerverkleidungen sowie die Absenkung des Fahrwerks. Modifiziert wurde ferner das manuelle Getriebe dieser Mercedes B-Klasse-Variante, das in den oberen Gängen jetzt länger übersetzt ist. Der B 180 CDI BlueEfficiency Edition gehört der Effizienzklasse A+ an.

4Matic in der Mercedes B-Klasse

Ebenfalls im September kommt mit dem Mercedes B 220 4Matic die erste B-Klasse mit Allradantrieb zu den Händlern. Dieser kompakte Mercedes Van mobilisiert aus seinem 1.991 ccm großen Vierzylinder-Turbobenziner 135 kW/ 184 PS, rauscht in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. die vierradgetriebene Mercedes B-Klasse genehmigt sich im Schnitt 6,5 l/100 km, was einem CO2-Wert von 151 g/km gleichkommt. Die neuen Mercedes Modelle können ab Juli geordert werden und halten im September 2013 Einzug bei den Händlern.