Neue Komfortfeatures im Chevrolet Camaro

Modernstes Infotainment wertet den Camaro auf

Gegen Ende des Jahres 2013 rollt der neue Camaro in die Showrooms ausgewählter Chevrolet Händler in Europa. Er bietet seinen Kunden hohen Fahrspaß und zeitgemäße Annehmlichkeiten.

Neue Komfortfeatures im Chevrolet CamaroDer neue Chevrolet Camaro ©GM Company.

Wer den Chevrolet Camaro 2013 mit automatischem Getriebe ordert, erhält auf Wunsch sogar eine zusätzliche, in die Fernbedienung integrierte Motorstartfunktion, das Optionsangebot für das Camaro Coupé beinhaltet unter anderem vordere elektrisch verstellbare Recaro-Sportsitze mit Lederbezügen. Die Highlights im Innenraum umfassen darüber hinaus ein neues Headup-Farbdisplay und die ebenfalls neue, vernetzte Chevrolet MyLink-Technologie. Das Radio ist um einen hochauflösenden Sieben-Zoll-Color-Touchscreen herum aufgebaut und bietet eine unmissverständliche, Menüanzeige mit Piktogrammen.

Smartphone-Integration im Chevrolet Camaro

Camaro-Kunden können zudem über die Chevrolet MyLink-Technologie auf die Telefonverzeichnisse, individuelle Musiklisten oder Fotogalerien kompatibler Smartphones zugreifen, die dazu erforderliche Konnektivität erfolgt drahtlos per Bluetooth sowie über kabelbasiert auf USB- und Aux-in-Anschlüssen. Neben einer Spracherkennung beinhaltet das System im Chevrolet Camaro auch eine Text-to-Speech-Funktion, die die an Smartphones gesendeten Textnachrichten vorliest. Eine Rückfahr-Kamera zählt ebenfalls zum Serienumfang der Chevrolet MyLink-Technologie. Darüber hinaus lässt sich das System mit einem integrierten Navigationssystem kombinieren, dessen Kartenmaterial Europa komplett abdeckt. 

Der Camaro Preis fällt wie gehabt attraktiv aus

In Deutschland beginnt der Chevrolet Camaro Preis ab 39.990 Euro fürs Coupé; das Chevrolet Camaro Cabrio startet bei 44.990 Euro. Damit sind die beiden Chevrolet Modelle äußerst interessante Fahrzeuge für leistungsorientierte Individualisten, bietet allerdings weit mehr als Preiswürdigkeit und Erschwinglichkeit. Noch kraftvoller, aber für die alte Welt nicht vorgesehen ist der bereits im März auf der New York Auto Show präsentierte Camaro Z28, für viele das kultigste und aufregendste Modell der gesamten Camaro-Geschichte. Unter dessen Haube residiert ein zusammen mit Corvette Racing entwickelter 7,0-Liter-V8-Small Block mit rund 373 kW (507 PS) und maximal 637 Nm Drehmoment.