Neue Motoren für den Peugeot 208

Dreizylinder-Motoren reduzieren den Peugeot 208 Verbrauch deutlich

Unter der Devise „Re-Generation“ ist der Peugeot 208 2012 seit April in Deutschland verfügbar. Dass dieser Slogan absolut legitim ist, beweist die Löwenmarke mit der Einführung seiner neuen Dreizylinder-Motoren.

Neue Motoren für den Peugeot 208Neue Motoren für den Peugeot 208 ©PEUGEOT Deutschland GmbH

Die im Peugeot 208 erstmals verbaute EB-Motorengeneration ist eine Eigenentwicklung und weist einen hohen Wirkungsgrad bei geringem Verbrauch und Schadstoffausstoß auf – ohne dabei aber an Fahrleistungen oder Fahrkomfort einzubüßen. Mit diesen Downsizing-Aggregaten unternimmt die Löwenmarke einen weiteren Schritt zur weltweiten CO2-Reduktion. Die deutschen Peugeot Händler liefern die neuen Dreizylinder-Modelle ab September in der Version 1.2 l VTi aus. Der 208 1.0 l VTi folgt Ende des Jahres.

Peugeot 208 mit Dreizylinder kein Autobahnrenner

Beachtlichen Leichtbau stellt der 1.0 l VTi mit 50 kW/ 68 PS und maximal 95 Nm Drehmoment dar. Er ist 25 kg leichter als der aktuelle Referenzmotor im Peugeot 107 und stößt in der Einstiegsausführung 99 g/km CO2, womit der kombinierte Peugeot 208 Verbrauch bei 4,3 l/100 km liegt. Der 60 kW/ 82 PS und 118 Nm starke 1.2 l VTi  bietet die gleichen Fahrleistungen wie der jetzige 1.4-Liter-Alu-Motor, wiegt aber 21 kg weniger und ist rund 25 Prozent effizienter. Auf 100 Kilometer konsumiert er 1,5 bis 2,0 Liter weniger Sprit. Er emittiert mit 104 g beachtliche 25 g CO2/km weniger als der 1.4-Liter und lediglich fünf Gramm mehr als der 1.0 l VTi. Mit diesen erheblich reduzierten Verbrauchswerten begeistert der Peugeot 208 besonders im Stadtverkehr.

Zahlreiche Maßnahmen senken den Peugeot 208 Verbrauch

Bei der neuen Peugeot 208 Motorengeneration konzentrierten sich die Ingenieure besonders auf die Kraftstoffverbrennung. So wurden die Gestaltung der Brennkammer (Ansaugrohre, Kolbenköpfe) optimiert, die Zündpunkte angepasst und die Abgasrückführungsrate gesteigert, was dem Peugeot 208 Verbrauch zugute kommt. Für das Kleinwagen-Segment ungewöhnlich ist der ins Gehäuse integrierten Steuerzahnriemen mit Ölschmierung zur Senkung des Betriebsgeräusches. Zu den technischen Features der 208-Dreizylinder gehört die Ölpumpe mit variablem Hub, deren Steuerung für konstant optimalen Druck sorgt.