Neuer BMW X3 xDrive28i: Schneller und sparsamer

Noch ein BMW TwinPower Turbo-Motor für den X3

Ab Frühjahr 2012 werden alle Versionen des BMW X3 von BMW TwinPower Turbo Motoren befeuert. So ist auch der 2,0 Liter große Vierzylinder-Benzinmotor mit 180 kW/245 PS im Antriebsportfolio des BMW X3 neu – und wirtschaftlich wie kraftvoll.

Neuer BMW X3 xDrive28i: Schneller und sparsamerNeuer Motor für den BMW X3 ©BMW Group

Dem BMW X3 xDrive28i beschert das neue Triebwerk noch mehr Durchzugskraft und Effizienz. Das hier genutzte Technologiepaket umfasst ein Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, die Direkteinspritzung High Precision Injection, die variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC und die variablen Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS. Diese Zusammenstellung sorgt im BMW SUV nicht nur für spontanes Ansprechverhalten und eine sportliche, bis in hohe Lastbereiche anliegende Kraftentfaltung, sondern auch für einen für Benziner dieses Leistungsbereiches hervorragend geringen Spritverbrauch.

Mehr Drehmoment im neuen BMW X3

Gegenüber dem Vorgängermotor des X3 stellt der neue Antrieb ein um 40 auf nunmehr 350 Nm angehobenes maximales Drehmoment bereit. Dieses liegt zudem in einem weitaus breiteren Drehzahlbereich an, nämlich von 1.250 bis 4.800 Touren. Aufgrund der sich daraus ergebenden Durchzugskraft und Drehfreude flitzt der neue BMW X3 xDrive28i in 6,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h – 0,2 Sekunden flotter als sein Vorgänger.

X3 xDrive28i deutlich effizienter als der Vorgänger

Beim BMW X3 xDrive28i fällt der Fortschritt in der Effizienzwertung noch beachtlicher aus. Mit einem NEFZ-Durchschnittsverbrauch von 7,5 Litern pro 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 175 Gramm pro Kilometer werden die bisherigen Werte um rund 17 Prozent unterschritten. Das neue Aggregat des X3 ist serienmäßig mit der ZF-Achtstufen-Automatik verbunden. Die Übertragung der Motorkräfte auf den Asphalt oder auch auf unbefestigtes Geläuf stellt der intelligente Allradantrieb BMW xDrive mit elektronisch kontrollierter, variabler Kraftverteilung zwischen den Vorder- und den Hinterrädern sicher.