Neuer Fiat 500L Living kommt mit bis zu sieben Sitzen

Noch ein Fiat Van innerhalb der 500-Baureihe

Ab Juli, rechtzeitig zum sechsten Geburtstag des italienischen Kultautomobils, baut der Fiat 500L Living die Baureihe aus. Mit sieben Sitzen und dem größten Raumangebot seiner Klasse offeriert der neue Fiat 500L Living mehr Funktionalität und Vielseitigkeit.

Neuer Fiat 500L Living kommt mit bis zu sieben SitzenDer neue Fiat 500L Living ©Fiat Group Automobiles Germany

Der neue Fiat 500L Living mit zusätzlicher dritter Sitzreihe kombiniert den Charme des Fiat 500 mit italienischem Design. Der 500L Living ist so agil wie eines Stadtauto, so parkfreundlich dimensioniert wie ein Kompaktwagen, so komfortabel wie ein Mittelklasse-Kombi und so geräumig sowie variabel wie ein Minivan. Mit einer Außenlänge von 435 cm – gut 20 cm länger als der 500L –, 178 cm Breite und 167 cm Höhe ist der neue Fiat 500L Living das kompakteste Fahrzeug seiner Klasse. Zugleich erlaubt das Interieurkonzept nicht nur eine Konfiguration von fünf plus zwei Sitzen, sondern parallel eine Gepäckraumkapazität von bis zu 638 Liter.

Fiat Van zunächst mit vier Motoren lieferbar

Der Fiat 500L Living soll der ganzen Familie gefallen. Mit seiner Funktionalität und Technologie richtet sich der neue Fiat Van an Männer, während sein Stil und intelligente Detailfeatures die Damen in die Showrooms der Fiat Händler locken sollen. Kinder werden eventuell sein sympathisches Aussehen, mit Sicherheit aber das großzügige Platzangebot zu schätzen wissen. Zur Markteinführung ist der 500L mit 70 kW/ 95 PS starkem Vierzylinder-Benziner 1.4 16V, dem 77 kW/ 105 PS leistenden Zweizylinder-Turbobenziner 0.9 8V TwinAir Turbo) sowie den beiden Selbstzündern 1.6 16V MultiJet mit 77 kW/ 105 PS und 1.3 16V MultiJet mit 62 kW/ 85 PS erhältlich. Der 1,3-Liter-Turbodiesel wird im neuen Fiat 500 Van optional mit dem automatisierten Schaltgetriebe Dualogic ausgeliefert.

Zusammenstellung des Fiat 500L Living kann dauern

Der neue Fiat Van ist in den Ausstattungslinien „Pop Star“ und „Lounge“ verfügbar, beide auf Wunsch mit fünf oder sieben Sitzen. Zur Wahl stehen beim 500L Living darüber hinaus 19 Karosseriefarben – darunter elf Zweifarb-Kombinationen -, sechs Innenausstattungen sowie 15 verschiedene Raddesigns. Alles in allem lassen sich 282 Modellversionen zusammenstellen. Natürlich kann der Fiat 500L Living mit Extras wie etwa Ledersitzen, Navigationssystem oder Rückfahrkamera zusätzlich aufgewertet werden. Der neue 500L Living läuft im serbischen Fiat Werk Kragujevac vom Band. Die Markteinführung wird im Juli in Italien beginnen, in den deutschen Handel rollt das neuste der Fiat Modelle im September.