Neuer Fiat Panda auf der IAA

Fiat Panda 4x4 wird nachgereicht

Auf der 64. IAA in Frankfurt (15. bis 25. September 2011) wartet Fiat mit einer gelungenen Mischung aus Weltpremieren und bewährten Fahrzeugmodellen auf. Highlight des IAA-Auftritts des italienischen Autoherstellers ist der neue Fiat Panda.

Neuer Fiat Panda auf der IAANeuer Fiat Panda ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Der neue Fiat Panda legte in den Maßen gegenüber dem Vorgänger leicht zu (Länge 365 Zentimeter, Breite 164 cm, Höhe 155 cm). Gleichwohl wuchsen auch Platzangebot für Passagiere und Gepäck sowie die Sicherheit der Insassen. Der neue Fiat Panda hält für bis zu fünf Personen Raum bereit und weist einen der geräumigsten Kofferräume in seiner Klasse auf. Mit einer ganzen Reihe von Ablagen sowie den zahlreichen Einstellmöglichkeiten der Rücksitzbank ist das Interieur flexibel wie nie zuvor.  

Fiat Panda 4×4 bleibt im Programm

Den neuen Fiat Panda gibt es nun auch mit zwei Zweizylinder-Triebwerken aus der TwinAir-Familie: Eine aufgeladene Version mit 63 kW (85 PS) – 2011 zum „Engine of the Year“ gekürt – und ein ganz neuer Saugmotor mit 48 kW (65 PS) stehen zur Wahl. Darüber hinaus sind der zuverlässige 1.2-Liter Benziner aus der FIRE-Baureihe mit 51 kW (69 PS) und der 55 kW (75 PS) starke Turbodiesel 1.3 Multijet II lieferbar. Die Motoren leiten ihre Kraft wie gehabt an die Vorderräder, einen Fiat Panda 4×4 wird es allerdings in Zukunft ebenfalls geben. Man darf schon rätseln, wohin dieser Fiat Panda 4×4 geschickt wird – sein Vorgänger fuhr zum Basislager auf dem Mount Everest in 5.200 Metern Höhe.

Notbremsassistent für den Fiat Panda kommt später

Über 600 Zusammenstellungsmöglichkeiten des Fiat Panda resultieren aus zehn Außenfarben, drei Ausstattungslinien, vier Innendesigns, zwei Radkappen und 14 oder 15 Zoll große Alufelgen Durchmesser. Die Serienausstattung beinhaltet zum Beispiel das mitnehmbare Navigationssystem Blue&MeTM TomTom Live, das auch zahlreiche Infotainment-Funktionen zur Verfügung stellt. In nächster Zeit bieten die Fiat Händler außerdem einen innovativen Notbremsassistenten an, der bei Geschwindigkeiten von weniger als 30 km/h Hindernisse erfasst und dem Kleinwagen automatisch abbremst.