Neuer Ford Focus 1.0 EcoBoost emittiert 99 g CO2/km

Ausgefeilte Sprit-Sparmaßnahmen am Focus 1.0 mit 100 PS

Ford wird voraussichtlich Anfang 2014 den erstes rein benzinbetriebenen Kompaktwagen mit einem CO2-Ausstoß von unter 100 g/km in den Handel bringen: den Ford Focus 1.0 EcoBoost mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung.

Neuer Ford Focus 1.0 EcoBoost emittiert 99 g CO2/kmVerbrauchssenkung beim Ford Focus ©Ford Media

Damit der Ford Focus 2014 den äußerst niedrigen Verbrauch von 4,3 l/100 km im kombinierten NEFZ – das kommt einem CO2-Ausstoß von 99 g/km gleich – erreicht, wurde die 100 PS-Version des Focus 1.0 EcoBoost mit Ultra-Leichtlaufreifen, speziellen Aerodynamik-Elementen am Fahrzeugboden zur Minderung des Luftwiderstandes sowie einem länger übersetzten Fünfgang-Schaltgetriebe versehen. Zusätzlich sind ein serienmäßiges Start-Stopp-System sowie speziell Ford ECOnetic-Technologien an Bord der Focus-Sparversion – dazu gehören zum Beispiel das Energie-Rekuperationssystem, der verstellbare Kühlerlufteinlass und Ford Eco-Mode.

Künftig drei Focus 1.0-Ausführungen im Handel

Gegenüber dem bislang verfügbaren Ford Focus 1.0 EcoBoost mit 74 kW/ 100 PS geht der kombinierte Spritverbrauch respektive CO2-Ausstoß bei der künftigen neuen Version um 0,5 auf 4,3 l/100 km beziehungsweise um 10 auf 99 g CO2/km zurück. Die aktuelle 4,8-Liter-Version verbleibt im Angebot der Ford Händler. Ebenfalls im Programm bleibt der Focus 1.0 EcoBoost mit 92 kW/ 125 PS, der 5,0 l/100 km verbraucht und 114 g CO2/km emittiert. Der ebenso kompakte wie effiziente Ford-EcoBoost-Dreizylinder wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge zur „Engine of the Year“ ernannt. Dieser Turbomotor bietet wesentlich mehr Fahrdynamik als frühere, deutlich größere 1,6-Liter-Saugbenziner – und das bei gut 47 Prozent niedrigeren CO2-Emissionen.

Der sparsame Ford Focus 1.0 EcoBoost kommt auch als Turnier

„Noch vor wenigen Jahren hätte es niemand für möglich gehalten, dass ein kompaktes Familienfahrzeug mit Benzinmotor die CO2-Emissions-Marke von 100 g/km nach unten hin durchbrechen könnte“, erklärte Barb Samardzich, Vice President Product Development, Ford of Europe. „Das 1,0-Liter-EcoBoost-Aggregat übertrifft hinsichtlich Effizienz alle herkömmlichen Erwartungen an einen Benzinmotor.“ Das sparsame und entsprechend emissionsarme Fahrzeug wird, wie alle anderen Ford Modell der Focus-Baureihe, im Ford-Werk in Saarlouis/Saarland montiert und als Schrägheck, Limousine sowie als Ford Focus Turnier offeriert werden. Die Verkaufspreise sind noch nicht bekannt.