Neuer Hyundai i10 2013 auf der IAA

Der i10 bietet europäisches Design für europäische Kunden

Hyundai hat die ersten Bilder der neuen Generation des i10 veröffentlicht, die ihre Weltpremiere auf der IAA 2013 in Frankfurt feiert. Fünf Jahre nach Marktstart seines Vorgängers verkörpert der Hyundai i10 die großen Entwicklungssprünge in dieser Klasse.

Neuer Hyundai i10 2013 auf der IAADer neue Hyundai i10 ©Hyundai Motor Deutschland GmhH

Der neue Hyundai i10 kommt mit Komfortfeatures und Eigenschaften, die üblicherweise in der nächst höheren Fahrzeugklasse zu finden sind. Zahlreiche Extras, viel Raum, und eine hohe Funktionalität, garniert mit einem verfeinerten Design, kultiviertem Fahrverhalten und einem ruhigen Interieur bescheren dem  eine neue Dimension an Wertigkeit für den Hyundai Kleinstwagen. Um den Fahrzeugstandard des B-Segments zu erreichen, wurde der neue i10 ebenfalls auf hohe Fahrdynamik und eine geringe Geräuschentwicklung konzipiert.

Der neue Hyundai i10 lässt es an nichts fehlen

Kunden des neuen i10 bekommen ungeahnte Komfort- und Sicherheitseinrichtungen: Mit Extras wie der Klimaautomatik, dem beheizbaren Lederlenkrad und ein Tempomat samt Geschwindigkeitsbegrenzung bietet der Hyundai i10 2013 für die Fahrzeugklasse außerordentliche Annehmlichkeiten. Die Sicherheitsausstattung umfasst stets ABS, ESP, Reifendruckkontrollsystem sowie sechs Airbags.

Viel Platz im i10

Die neue Generation des Hyundai i10 baut bei einem um 5 mm vergrößerten Radstand 80 mm länger, 65 mm breiter und 50 mm flacher als ihr Vorgänger, bietet herausragende Beinfreiheit und Ladekapazität. Die Insassen vorne und hinten genießen einem großzügigen Fußraum, der insgesamt 1.890 mm misst. Das Gepäckraumvolumen ließ sich um mehr als 10 Prozent auf für die Klasse beispielhafte 252 Liter vergrößern, ohne den Sitzkomfort einzuschränken.