Neuer Jeep Cherokee 2014 in Genf

Cherokee feiert Europadebüt auf dem Genfer Autosalon 2014

Der neue Jeep Cherokee mit wirtschaftlichem 2.0 MultiJet II Turbodiesel und neuer Neunstufen-Automatik feiert sein Europadebüt auf dem 84. Genfer Autosalon.

Neuer Jeep Cherokee 2014 in GenfDer neue Jeep Cherokee ©Fiat Group Automobiles Germany

Der neue Jeep Cherokee trumpft mit schlanker und athletischer Formgebung, optimierter Straßendynamik und selbstverständlich den legendären Jeep 4×4 Eigenschaften auf. Im hochwertigen Interieur kommen Unterhaltung und Komfort dank innovativer Technologien nicht zu kurz. Im Euro NCAP erhielt der Geländewagen für seine Sicherheits- und Schutzeinrichtungen die Bestwertung von fünf Sternen. Konstruiert um auf jedem Geläuf eine gute Figur abzugeben, gehen beim neue Jeep Cherokee 2014 stilistische Innovation und Familientradition, aus legendären Allrad-Eigenschaften und Technologie: Dies gilt für die neuen Jeep Modelle Longitude und Limited genauso wie den Geländespezialisten Trailhawk aus.

Jeep bietet den Cherokee mit vier Allradsystemen an

Die neue Generation des Jeep Cherokee ist nun sowohl mit Allradantrieb als auch mit Frontantrieb erhältlich. Zur Wahl stehen drei neue und anspruchsvolle Jeep-Vierradantriebs-Systeme für erstklassige Geländefähigkeiten unter allen Konditionen. Der neue Cherokee stellt darüber hinaus das erste Mittelklasse-SUV mit Hinterachs-Entkopplung dar. Solange die 4×4 Tugenden nicht verlangt sind, lassen sich auf diesen weise der Energieverlust und der Spritverbrauch solange. Das Hinterachs-Layout schaltet stufenlos zwischen Vorder- und Vierradantrieb und steuert permanent die Drehmomentverteilung ohne jedes Zutun des Fahrers.

Jeep Cherokee auch mit V6-Benziner verfügbar

Die Jeep Händler in Europa halten den neuen Cherokee ab dem zweiten Quartal 2014 bereit. Zur Motorenpalette zählt ein sparsamer 2.0 MultiJet II Turbodieselmotor mit 125 kW/ 170 PS zusammen mit dem ersten Neunstufen-Automatikgetriebe des SUV-Mittelklassesegments. Die 102 kW/ 140 PS leistende Ausführung dieses Selbstzünders kommt mit Sechsgang-Handschaltung. Die europäischen Kunden können zudem einen 3.2 V6 Pentastar Benziner mit Neunstufen-Automat wählen. Für Russland und den mittleren Osten gibt’s außerdem als Einstiegsversion den Jeep Grand Cherokee Sport sowie den 2.4 Tigershark MultiAir Reihenvierzylinder. Auch dieser Benziner wird mit Neunstufen-Automatikgetriebe geliefert.