Neuer Kia Sportage – die ersten Bilder

Kompakt-SUV gibt seine Weltpremiere auf Genfer Automobilsalon

Kia Motors hat vom neuen Sportage ersten Bilder gezeigt. Das Kompakt SUV gibt sein Weltdebüt am 2. März 2010 auf dem Genfer Automobilsalon (Halle 6, Stand 6441).

Neuer Kia Sportage – die ersten BilderKia Sportage © 2010 Kia Motors Corp.

Der neue Kia Sportage stellt kein Facelift dar, sondern eine komplett neu konzipierte Modellgeneration. Sie verkörpert einen klar erkennbaren Richtungswechsel im Design des beliebten Kompakt-SUV und steht Pate für die neu entwickelte optische Dynamik der Marke Kia. Das frische, kräftige, athletische und sportliche Aussehen des neuen Sportage wurde nach den allgemein angeführten Vorzügen zentraler SUV-Merkmale gestaltet: Erhöhte Sitzposition, robuste, besonders sichere Anmutung und große Bodenfreiheit führen zu besser Übersicht und erlauben leichte Offroad-Abenteuer.

Kia Sportage Tuning unnötig

Beim Kia Sportage Tuning-Maßnahmen durchführen zu lassen, dürfte angesichts des extrem dünnen Angebotes kompliziert werden; die modernen Kia Diesel- wie auch Benzinmotoren lassen in seiner Preisklasse allerdings auch nur wenig Wünsche offen. Zugleich wirkt der Auftritt des Kompakt-SUV elegant, großstädtisch und weltläufig. Nicht nur ein Schaltgetriebe, sondern auch eine optionale Automatik übernimmt den Gangwechsel; damit der Kia Sportage Auto-Wünschen auf dem wichtigen amerikanischen Automarkt nachkommen kann, erweist sich der Verzicht aufs Kupplungspedal als unerlässlich.

2009 Kia Sportage war höher, schmaler und kürzer

Im Vergleich mit dem 2009 Kia Sportage ist der neue Sportage länger, breiter und flacher. Optisches Sportage Tuning quasi; zudem stellt der Neue mehr Raum für Insassen und Gepäck bereit. Der größere Radstand sorgt zudem für verbesserte Fahreigenschaften, was sich während eines Kia Sportage Test besonders im Geradeauslauf bei höheren Geschwindigkeiten bemerkbar macht. Der 2010 Kia Sportage kommt in der zweiten Hälfte des Jahres in Europa zum Autohändler.