Neuer Mercedes GL 63 AMG

Mercedes AMG-Kracher mit 557 PS

Der neue Mercedes GL 63 AMG weist trotz seiner Größe die AMG-typische Performance und ein souveränes Fahrgefühl auf – dank des potenten AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotors. Ein Blick in die technischen Daten macht so manchen Sportwagenfahrer mehr als neidisch.

Neuer Mercedes GL 63 AMGNeuer Mercedes GL 63 AMG©2012 Daimler AG

So glänzt das neuste Mercedes AMG-Modell Mit einer Höchstleistung von 410 kW (557 PS) und maximal 760 Nm Drehmoment, was sich freilich in sensationellen Fahrleistungen niederschlägt: Von null auf 100 km/h beschleunigt der Mercedes GL 63 AMG in 4,9 Sekunden; das elektronisch beschränkte Spitzentempo beträgt 250 km/h. Der NEFZ-Verbrauchswert beträgt 12,3 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 288 g/km entspricht. Der AMG V8 mit der Bezeichnung M 157 weist ein innovatives Hightech-Paket mit strahlgeführter Benzin-Direkteinspritzung, Piezo-Injektoren, Biturbo-Aufladung, Luft-Wasser-Ladeluftkühlung, Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Vierventiltechnik mit Nockenwellenverstellung sowie Generatormanagement und ECO Start-Stopp-System auf.

Der Mercedes AMG-Trumm kann auch zivilisiert 

Im Mercedes GL 63 AMG leitet das AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC die Motorkraft an die vier permanent angetriebenen Räder. Versehen mit drei Fahrprogrammen und automatischer Zwischengasfunktion beim Zurückschalten gefällt die Siebenstufen-Automatik mit enormer Variabilität. In der Einstellung „Controlled Efficiency“ (C) schaltet die ECO Start-Stopp-Funktion aktiv, den Achtzylindermotor ab, sobald der neue Mercedes AMG-Bolide zum Stillstand kommt. „C“ bringt ferner eine weich ausgelegte Fahrpedal- und Getriebekennlinie inklusive früher Gangwechsel mit sich; das Anfahren erfolgt hier prinzipiell im zweiten Gang. Ein grünes „ECO“-Symbol in der AMG Kombianzeige meldet dem Fahrer, dass das Start-Stopp-System aktiviert ist.

Mercedes GL 63 AMG eint Komfort mit Performance

Wer das Mercedes AMG-SUV in den Fahrmodi Sport (S) und Manuell (M) bewegt, deaktiviert nicht nur die ECO Start-Stopp-Funktion, sondern kommt auch in den Genuss spontaneren die Motor- und Getriebe- Reaktionen. Jetzt beschert auch die kurzfristige und präzise definierte Rücknahme von Zündung und Einspritzung beim Hochschalten unter Volllast raschere Schaltvorgänge und ein klangliches Erlebnis. Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH, sagte dazu: „Mit dem neuen GL 63 AMG ist unser Performance-orientiertes Allrad-Angebot komplett. Neben dem Allrounder ML 63 AMG und den jüngst präsentierten Charaktertypen G 63 AMG sowie G 65 AMG setzt der GL 63 AMG Akzente in den Bereichen Dynamik und Stil. Der Mercedes GL 63 AMG verbindet den First-Class-Komfort der S-Klasse mit der Performance einer AMG Sportlimousine und ist in seinem Segment einzigartig.“