Neuer Mitsubishi Outlander steht jetzt vor der Markteinführung

Outlander 2012 wahlweise mit 2.0 MIVEC Benziner oder 2.2 DI-D Diesel lieferbar

Dank zahlreicher Detailoptimierungen ließ sich die Aerodynamik vom Mitsubishi Outlander um sieben Prozent auf cw = 0,33 verbessern. Davon profitiert der neue Outlander etwa bei Spritverbrauch, Emissionsverhalten und Fahrstabilität im Hochgeschwindigkeitsbereich.

Neuer Mitsubishi Outlander steht jetzt vor der MarkteinführungDer neue Mitsubishi Outlander ©MITSUBISHI MOTORS Deutschland Gmb

Der neue Outlander ist in zwei Motorversionen verfügbar. Der von Mitsubishi Motors vollständig neu entwickelte Zweiliter-Benziner weist die variable Ventilsteuerung „MIVEC“ au und mobilisiert eine Leistung von 110 kW/ 150 PS. In der frontgetriebenen Ausführung leitet das Aggregat seine Kraft an ein manuelles Fünfgang-Getriebe weiter, während beim 4×4 eine stufenlose CVT-Box zum Einsatz kommt. Das automatische Start-Stopp-System „AS&G“, Gewichtseinsparungen von bis zu 100 Kilogramm, die verbesserte Aerodynamik sowie Reifen mit reduziertem Rollwiderstand tragen dazu bei, Spritverbrauch und Abgasemissionenvom neuen Mitsubishi Outlander zu senken. Benzinkonsum und CO2-Ausstoß belaufen sich beim frontgetriebenen Handschalter auf gerade einmal 6,8 l/100 km beziehungsweise 157 g/km.

Outlander kommt serienmäßig mit ECO-Mode-Funktion zum Kunden

Der Mitsubishi Outlander 4×4 mit Benzinmotor und CVT-Getriebe kann noch bessere Werte vorweisen: Diese Ausführung vom Mitsubishi SUV genehmigt sich 6,5l /100 km und emittiert entsprechend 150 g CO2/km. Weiteres Sparpotential geht von der für alle Motorisierungen zum Standardumfang gehörenden ECO-Mode-Funktion aus. Aktiviert der Fahrer dieses Fahrprogramm, werden die Motor-Charakteristik geändert, die Klimaanlage auf einen Energiesparmodus und bei 4×4-Modellen das Allradsystem auf den Modus „4WD ECO“ umgestellt. Alternativ zum Benzinmotor ist der neue Mitsubishi Outlander 2012 mit dem überarbeiteten 2,2-Liter Turbodiesel erhältlich. Die Mitsubishi Händler bieten diese Motorisierung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe inklusive AS&G oder gegen Aufpreis mit einer neu entwickelten Sechsstufen-Automatik an.

Mitsubishi Outländer als Selbstzünder erwartungsgemäß äußerst sparsam

Der Outlander-Diesel ist ebenfalls für 110 kW/ 150 PS gut und glänzt mit einem äußerst homogenen Drehmomentverlauf. In der Version mit Schaltgetriebe liegt das maximale Drehmoment bei 380 Nm bei 1.750 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute, in der Automatikvariante liegen zwischen 1.500 und 2.750 Touren 360 Nm an. Mit Sechsgang-Handschaltung und Vorderradantrieb absolviert der Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D den Sprint von 0 auf 100 km/h in 10,3 Sekunden und kommt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h. Der durchschnittliche Verbrauch von 4,8 l/100 km und der entsprechende CO2-Ausstoß von 126 g/km stellen Topwerte in dieser Fahrzeugklasse dar.