Neuer Nissan Juke Nismo RS am Lac Leman

Der neue Juke Nismo RS glänzt mit 218 PS

Er ist das künftige Juke-Topmodell: Der Nissan Juke Nismo RS, der auf dem Genfer Autosalon 2014 debütiert, hat noch mehr Leistung, einem modifizierten Fahrwerk, kräftigeren Bremsen und neuer Zusatzausstattung.

Neuer Nissan Juke Nismo RS am Lac LemanDer neue Nissan Juke Nismo RS ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Im Nissan Juke Nismo RS ließen sich im 1,6-Liter-DIG-T- Turbobenziner noch einmal 18 zusätzliche PS finden. So klettert die Leistung auf 160 kW/218 PS und das maximale Drehmoment beim handgeschalteten Fronttriebler von 250 Nm auf 280 Nm. Die verlustfreie Umsetzung dieser Kraft in Vortrieb gewährleistet in den 2WD-Versionen ein mechanisches Sperrdifferenzial an der Vorderachse. In den Allradvarianten wird jenes zusätzliche Differenzial nicht gebraucht. Der Juke Nismo RS 4×4 mobilisiert 250 Nm und weist ein Torque Vectoring System zur Drehmomentverteilung sowie ein CVT-Getriebe mit manuellem Achtgang-Modus und Schaltpaddles am Lenkrad auf.

Verschärfter Sound weist auf den Nissan Juke Nismo RS hin

Passend zum werksseitigen Nissan Juke Tuning wurde auch das Abgassystem zugunsten eines sportlicheren Sounds modifiziert. Weitere Verbesserungen, die mit der gestiegenen Motorleistung einhergehen, umfassen die Montage zusätzlicher Verstärkungen für eine höhere Verweindungsresistenz der Karosserie sowie größere Bremsen: Der Durchmesser der vorderen Bremsscheiben nahm von 296 auf 320 Millimeter zu, die hinteren Scheiben sind jetzt ebenfalls innenbelüftet. Überarbeitete Federn und Dämpfer vervollständigen die Fahrwerksupgrades am Nissan Juke Nismo RS, der auf  18-Zoll-Alufelgen anrollt.

Juke Nismo RS kommt mit sportlichem Interieur

Der neue Nissan Juke Nismo RS ist leicht an den roten Bremssätteln sowie den RS-Emblemen an Front und Heck erkennbar. Innen prangt das RS Logo im Drehzahlmesser. Bezogen ist der Instrumententräger mit hochwertigem Wildleder. Zudem verleiht ein Oberflächen-Gestaltung in Wasseroptik an Schalthebel respektive Schaltwippen sowie an der Instrumententafel dem Interieur ein einzigartiges Ambiente. „Schon heute entfallen drei Prozent der Juke Verkäufe in Europa auf die Nismo Version, und mit dem neuen Juke Nismo RS kommen wir dem Wunsch der Fans nach noch mehr Leistung nur zu gerne nach“, erklärte Guillaume Cartier, Senior Vice President Sales and Marketing bei Nissan Europe.