Neuer Nissan Micra 2014 im Handel

Umfangreiches Micra Facelift mit zahlreichen Detailänderungen

Der neue Nissan Micra ist Ergebnis gezielter Modifikationen und Qualitätsverbesserungen vor drei Jahren präsentierten Micra K13. Nach Qashqai und Juke ist der Nissan Kleinwagen das drittstärkste Volumenmodell des japanischen Herstellers in Europa.

Neuer Nissan Micra 2014 im HandelDer aufgefrischte Nissan Micra ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

„Der neue Nissan Micra führt gegenüber dem bisherigen Modell eine Vielzahl signifikanter Änderungen ins Feld und macht unser Portfolio im B-Segment zum umfangreichsten in der Autoindustrie“, erklärte Geraldine Ingham, Chief Marketing Manager „small cars“, Nissan Europa. „Zusammen stellen der neue Micra, der ebenfalls noch 2013 anlaufende neue Note und der Juke sicher, dass Nissan in dieser wichtigen Klasse für alle Ansprüche das passende Angebot hat. Denn die drei Baureihen unterscheiden sich grundlegend voneinander und weisen nur geringe Überschneidungen auf. Er mag klein sein, doch wir sind sehr stolz auf den Micra und auf alles, wofür er steht.“

Nissan Micra vorn kräftig geliftet

Obgleich der Micra weltweit in 56 Ländern verkauft wird, kommen viele der zum Modelljahr 2014 getätigten Änderungen den Bedürfnisse und Wünsche europäischer Kunden nach. Die auffälligsten Neuheiten sind außen zu finden. Mit einem neuen Grill, in dem eine V-förmige Chromleiste das Nissan Emblem trägt, betonten die Designer stärker die Markenzugehörigkeit des Nissan Micra 2014. Auch Haube, Kotflügel, Scheinwerfer und Frontstoßfänger wurden neu gestaltet. Die je nach Ausstattung optionalen oder serienmäßigen Nebelscheinwerfer kommen mit einer Chromeinfassung ebenfalls in neuer Form. Durch dieses Maßnahmen erhält der neue Nissan Micra einen kernigeren und dynamischeren Auftritt.

Nissan bescherte dem Micra eine Rundum-Kur

Auch am Heck gibt’s beim Nissan Micra 2014 grundlegende Neuerungen: Ein neu geformter Stoßfänger und LED-Heckleuchten sorgen hier für einen frischen Look. Den frischen Auftritt runden neue 15-Zoll-Alufelgen ab, die bei den höherwertig ausgestatteten Versionen Nissan Micra Acenta und Nissan Micra Tekna zum Serienumfang gehören. Gegen Aufpreis bieten die Nissan Händler oder geschmiedete 16-Zöller aus Leichtmetall an. Damit steht der neue Micra kraftvoller auf der Straße als der Vorgänger. Das Farbangebot leistet ebenfalls eine Beitrag zur Blutauffrischung: Die bisher erhältlichen acht Farben werden um den Perlmetallic-Ton in Türkis „Pacific Blue“ und den grünlichen Metallic-Ton „Platinum Sage“ erweitert.