Neuer Nissan Micra im Handel

Micra 2013 umfangreich aufgefrischt

Seit dem 6. September bieten die deutschen Nissan-Händler den Micra in innen wie außen aufgefrischter Form an. Jener Nissan Micra ist leicht an der neu gestylten Front und dem aufgewerteten Innenraum mit neuer Mittelkonsole zu erkennen.

Neuer Nissan Micra im HandelDer aufgefrischte Nissan Micra ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

„Der neue Nissan Micra ist mehr als ein Facelift. Eine ganze Palette wichtiger Änderungen – darunter einige der fortschrittlichsten Technologien auf dem Markt – unterstreichen die Bedeutung, die Nissan dem Micra beimisst“ erklärte Geraldine Ingham, Chief Marketing Manager City Cars, Nissan Europa. „Zusammen mit dem Juke und dem neuen Note bildet der rundum aufgewertete Micra das stärkste B-Segment-Aufgebot, das Nissan jemals in Europa hatte.“ Traditionell gehört der Nissan Kleinwagen auf dem europäischen Markt zu den Verkaufstreibern der Marke. Aufgrund der auch weiterhin im unteren Bereich des beliebten B-Segments liegenden Preise und einer umfangreichen Dreijahres-Garantie wird, so der Hersteller, der Modelljahrgang 2014 diese Erfolgsgeschichte fortführen.

Zahlreiche neue Bodyparts am Micra

Die auffälligsten Änderungen des Nissan Micra erhielt die Frontpartie: Der prägnante Kühlergrill mit dem von einer abgewinkelten Chromleiste getragenen Nissan Logo unterstreicht die Familienzugehörigkeit des Micra. Zu den neu geformten Karosserieteilen am kleinsten der Nissan Modelle gehören beispielsweise Haube, Kotflügel, Scheinwerfer und Frontstoßfänger. Die ab dem Micra Acenta serienmäßigen Nebelscheinwerfer bekamen eine neue, chromgefasste Form. Achtern sorgen ein überarbeiteter Stoßfänger, LED-Heckleuchten und eine modifizierte Abschlusskante der Kofferraumklappe für frischen Wind. Den frischen Auftritt komplettieren neu gezeichnete 15-Zoll-Alufelgen, die ebenfalls an dem Nissan Micra Acenta zum Standardumfang gehören.

Nissan Micra vielseitig personalisierbar

Wer will, kann seinem Micra 2013 gegen Aufpreis außerdem geschmiedete 16-Zoll-Alufelgen oder das Navigationssystem Nissan Connect mit 5,8-Zoll-Touchscreen zukommen lassen. Über farbige Rückspiegel- und Radnaben-Kappen sowie Accessoires aus dem Nissan Zubehör-Programm lässt sich der Satdtflitzer geschmackvoll individualisieren. Zudem gibt’s mit dem Perlmetallic-Ton in Türkis „Pacific Blue“ und dem grünlichen Metallic-Ton „Platinum Sage“ zwei neue Außenfarben. „Der Micra ist speziell bei den Frauen ein echter Favorit. Sie lieben seine innovativen und alltagstauglichen Features ebenso wie die zahlreichen Möglichkeiten zur weiteren Personalisierung“, so Ingham weiter. „Keine Frage: Der neue Nissan Micra wird beliebter denn je.“