Neuer Opel Adam S debütiert auf dem Autosalon Genf

Werksseitige Opel Adam Tuning-Version geht an den Start

Er ist schwer individualisierbar und verführerisch sportlich: Der seriennahe Opel Concept Car zeigt in Genf, wie der neue Sportler der Adam-Familie aussieht. Der Opel Adam S soll zukünftig die Leistungsspitze der kleinsten Rüsselsheimer Modellreihe darstellen.

Neuer Opel Adam S debütiert auf dem Autosalon GenfDer neue Opel Adam S ©GM Company.

Im neuen Opel Adam S sorgt eine ebenso neue Ausführung vom 1.4 Turbo ECOTEC-Vierzylinder für ordentlich Dampf. Mit 110 kW/150 PS beträgt seine Literleistung über als 100 PS/l. Als Motorbasis dient das für den Adam offerierte 1,4-Liter-Treibwerk mit vier Zylindern; der Hochleistungsturbo selbst wurde eigens für den Adam S entworfen. Er mobilisiert 50 Prozent mehr Leistung und mit maximal 220 Nm sogar 70 Prozent mehr Drehmoment als sein Sauger-Pendant. Der 1.4 Turbo verfügt über ein manuelles mit Sechsgang-Getriebe und treibt den Adam S auf bis zu 220 km/h Spitze.

Leichtbau stand beim Opel Adam S im Fokus

Der 1,4-Liter-Turbo der werksseitige Opel Adam Tuning-Version verfügt selbstverständlich über ein Start-Stopp-System und kommt der künftigen Euro-6-Emissionsnorm nach. Die zweifache Nockenwellenverstellung ermöglicht eine variable Ventilsteuerung; der in den Auspuffkrümmer eingegliederte Lader verringert das Gewicht und passt sich gut in den engen Vorderwagen ein. Im Motorbereich des Opel Adam S sorgen etliche Maßnahmen wie der Graugussblock mit Hohlrahmenstruktur, hohl gegossene Nockenwellen und der Ansaugkrümmer aus Kunststoff für weitere Gewichtseinsparungen.

Fahrspaß ist in der Opel Adam Tuning-Studie sicher

Die sportlichen Fahrcharakteristik des Opel Adam S profitiert vom extra abgestimmte und exklusiv für den Adam S entwickelte Performance-Fahrwerk sowie der präzise, direkt übersetzten Lenkung. Das auf dem Opel-Stand in Genf vorgestellte Concept Car trumpft außerdem mit herausragenden Bremseigenschaften auf: Den Opel Kleinstwagen verzögert die OPC-‚S‘-Bremsanlage, die 16-Zoll-Scheiben vorne, 15-Zoll-Scheiben hinten sowie rot lackierte Bremssättel umfasst. Auf den 18-Zoll-Alus der Opel Adam Tuning-Rakete sitzen 225/35er Reifen.