Neuer Peugeot RCZ R ab sofort bestellbar

RCZ R bietet Rennsport-Feeling ab 41.500 Euro

Vor knapp einem Monat hat der RCZ R so manchem IAA-Besucher die Sprache verschlagen. Nun kann das leistungsstärkste Serienmodell in der Historie der Löwenmarke bei jedem Peugeot Händler bestellt werden.

Neuer Peugeot RCZ R ab sofort bestellbarDer neue Peugeot RCZ R ©PEUGEOT Deutschland GmbH

Die werksseitige Peugeot RCZ Tuning-Version rollt mit einem Basispreis von 41.500 Euro in den Handel. Der 199 kW/ 270 PS) starken 1,6-Liter-THP-Motors mit Twin-Scroll-Turbolader bringt den RCZ R in 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Angesichts eines Spitzentempos von 250 km/h kommt in der RCZ-Topversion echtes Rennsport-Feeling auf. Die Tieferlegung Fahrwerk und breite 19-Zoll-Alufelgen in verbreiterten Radhäusern erlauben optimale Haftung und Traktion. Darüber hinaus bescheren dem Peugeot RCZ R das straffer abgestimmte Fahrwerk, die Hochleistungs-Bremsanlage sowie eine verbesserte Aerodynamik auch abseits der Rennstrecke ein ausbalanciertes Handling.

Der RCZ R verzichtet nicht auf Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit

Das rasante Peugeot Coupé weiß Sportwagenfans auch in Sachen Optik und Ausstattung zu begeistern: Der neue Peugeot RCZ R ist in den Karosseriefarben „Erithrea Rot“, „Perla Nera Schwarz“, „Isis Grau“ und „Opal Weiß“ lieferbar. Serienmäßig spendiert Peugeot stets eine hintere Einparkhilfe, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht und das Sicht-Paket. Zu Standardumfang gehören außerdem der große Heckspoiler, ein Sport-Paket, ein Xenon-Paket, das Navigationssystem WIP Nav Plus, mattschwarze Dachbögen, schwarze Alcantara-Polster mit roten Kontrastnähten sowie exklusive „R“-Designelemente.

Peugeot RCZ R umfangreich individualisierbar

Optional kann der RCZ R mit wie Design-Streifen, karbonbeschichtetem Dach und Metallic-Lackierung individualisiert werden. Ebenso lässt sich der Peugeot RCZ Preis vom Topmodell etwa durch eine Alarmanlage samt Safesicherung, das Navigations- und Telematiksystem WIP Com 3D, ein JBL-Audiosystem, eine vordere Einparkhilfe sowie ein Leder-Paket mit beheizbaren Vordersitzen erhöhen. Eventuelle Mehrausgaben kompensiert der RCZ R aber mit seinem niedrigen Spritkonsum: So beträgt der NEFZ-Verbrauch 6,3 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 145 g/km entspricht. Außerdem erfüllt der RCZ R bereits jetzt die künftige Euro-6-Abgasnorm.