Neuer Porsche Cayenne

Weltpremiere für Hybrid-SUV auf dem Genfer Autosalon

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG stellt auf dem Genfer Autosalon die komplett neu entwickelte Generation vom Geländewagen Cayenne vor, der auch als Cayenne S Hybrid zum Autohändler kommt.

Neuer Porsche CayennePorsche Cayenne S Hybrid © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Den Porsche Cayenne S Hybrid befeuert der technisch anspruchsvollen Parallel-Vollhybrid-Antrieb, der einen Durschnittsverbrauch von 8,2 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer aufweist, was einem CO2-Ausstoß von nur 193 g/km entspricht. Das Porsche SUV kombiniert damit auf der Basis eines Sechszylinders die Leistung eines Achtzylinders bei erheblich niedrigerem Verbrauch. Auch das neue Achtstufen-Automatikgetriebe Tiptronic S mit Start-Stop-System, das Thermomanagement für Motor- und Getriebekühlkreislauf, Bordnetz-Rekuperation, variable Schubabschaltung und konsequenter Leichtbau wie beim Allradantrieb tragen dazu bei. So konnte das Gewicht beim Cayenne S um 180 Kilogramm reduziert werden, wovon nicht nur Verbrauch und CO2-Emissionen profitieren, sondern auch Fahrleistungen und Handling.

Cayenne S Hybrid ist sparsam und kraftvoll

Der Cayenne S Hybrid stellt nicht nur das Cayenne-Modell mit dem geringsten CO2-Ausstoß dar, sondern das aller Porsche-Autos. Der 333 PS starke Dreiliter-V6-Kompressormotor wird von einem 34 kW (47 PS) leistenden Elektromotor unterstützt. Zusammen stellen sie eine maximale Systemleistung von 380 PS sowie ein beträchtliches Drehmoment von 580 Nm bei gerade einmal 1.000 Touren bereit; die Fahrleistungen entsprechen denen des Porsche Cayenne S mit V8-Triebwerk. Die die beiden Aggregate verbindende Trennkupplung erlaubt, dass der Hybrid-Porsche entweder vom Elektro- oder Verbrennungsmotor alleine, oder von beiden Motoren zusammen betrieben werden kann, was in größtmöglicher Effizienz resultiert. So sind etwa kurze Strecken mit maximal 60 km/h rein elektrisch und somit emissionsfrei sowie nahezu geräuscharm zu bewältigen.

Neuer Porsche Cayenne mit mehr Platz und Radstand

Der neue Porsche Cayenne weist durch einen um 40 Millimeter verlängerten Radstand ein verbessertes Raumangebot im Innenraum und eine erhöhte Variabilität auf.  Trotz des Längenzuwachses von 48 Millimeter erscheint die neue Cayenne-Generation deutlich kompakter und dynamischer. Dem neu designten und hochwertigen Interieur verleiht die nach vorne ansteigende Mittelkonsole mit hochgesetztem Wähl- oder Schalthebel einen Cockpitcharakter. Die Rückbank ist für mehr Beinfreiheit bzw. Ladevolumen um 160 Millimeter längs verschiebbar, wobei sich die Neigung der Rückenlehnen in drei Stufen justieren lässt. Die Cayenne-Preise betragen in Deutschland inklusive länderspezifischer Ausstattung und 19 Prozent Mehrwertsteuer (Euro-Grundpreise ohne länderspezifische Ausstattung und 19 Prozent Mehrwertsteuer in Klammern):

Cayenne 55.431 Euro (46.400 Euro)
Cayenne Diesel 59.596 Euro (49.900 Euro)
Cayenne S 72.686 Euro (60.900 Euro)
Cayenne S Hybrid 78.636 Euro (65.900 Euro)
Cayenne Turbo 115.526 Euro (96.900 Euro)