Neuer Porsche Macan mit drei Fahrwerksvarianten lieferbar

Luft, Stahl und Elektronik machen dem Macan Beine

Wenn der neue Porsche Macan 2014 am 5. April in die Showrooms der Händler einzieht, ist er mit drei Fahrwerksvarianten bestellbar. Hier ein Überblick:

Neuer Porsche Macan mit drei Fahrwerksvarianten lieferbarDer neue Porsche Macan ©2013 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Schon die Stahlfederung des Porsche Macan kommt selbst hohen Ansprüchen in Bezug auf Performance, Fahrspaß, Geländetauglichkeit und Komfort nach. Die zweite Fahrwerksvariante ist die Kombination der Stahlfederung mit Porsche Active Suspension Management (PASM) – Standard im Spitzenmodell Macan Turbo. Für Macan S und Macan S Diesel bieten die Porsche Händler PASM gegen Aufpreis an. Die Stahlfederung erfüllt zusammen mit PASM noch leichter hohe Anforderungen an Langstreckenkomfort, Performance und Agilität. Zudem hält es auf Knopfdruck eine große Spreizung der Fahrwerksdämpfung über die drei PASM-Modi „Komfort“, „Sport“ und „Sport Plus“ bereit.

PASM im Macan auch mit Luftfederung kombinierbar

Die im Porsche Macan Turbo serienmäßige, elektronisch gesteuerte Stoßdämpferverstellung PASM steigert Fahrspaß, Fahrsicherheit und Komfort. Es steuert aktiv und fortwährend die Dämpferkraft an Vorder- und Hinterachse. Bei sehr sportlichem Fahrstil mit kräftigen Karosseriebewegungen interveniert PASM und reduziert diese. Als dritte Fahrwerksvariante und exklusiv im Feld der Mittelklasse-SUV steht für den Porsche Macan aufpreispflichtig eine Luftfederung einschließlich Niveauregulierung, Höhenverstellung und PASM zur Wahl. Sie entspricht auch höchsten Wünschen an Komfort, Dynamik und Performance und lässt den Macan in jeder Fahrwerk-Einzeldisziplin brillieren.

Porsche Macan fährt auf Wunsch hoch oder runter

Im Vergleich zur Stahlfederung liegt der Porsche Macan 2014 luftgefedert im Normalniveau um 15 Millimeter tiefer und glänzt wegen des folglich noch niedrigeren Schwerpunkts mit mehr Fahrdynamik bei gleichzeitig höherem Komfort. Die Luftfederung stellt jederzeit eine unveränderliche Fahrzeuglage, automatisch und unabhängig von der Beladungsverteilung sicher. Die Bodenfreiheit lässt sich auf Geländeniveau, Normalniveau und Sportniveau einstellen. Im Geländemodus liegt das Porsche SUV 40 Millimeter über Normalniveau, bei einer maximalen Bodenfreiheit von 230 Millimeter. Das Hochpumpen ist von 0 bis 80 km/h möglich und wird per Offroad-Taste aktiviert.