Neuer Renault Master ab April 2010 erhältlich

Neuer Transporter ist sparsam und komfortabel

Der komplett neu entwickelte Renault Master zählt mit einem Kraftstoffverbrauch von weniger als acht Litern Diesel zu den sparsamsten Modellen seiner Klasse; der große 105-Liter-Tank ermöglicht mit knapp 1.400 Kilometern Reichweite nahezu 200 mehr als beim Vorgänger.

Neuer Renault Master ab April 2010 erhältlichNeuer Renault Master ©Renault Deutschland AG

Der neue Renault Master ist in drei Radständen von 3,18 bis 4,33 Metern und vier Längen von 5,05 bis 6,85 Metern lieferbar. Hinzu kommen drei Laderaumhöhen von 1,7 bis 2,14 Metern. Sie bewirken im Kastenwagen zwischen 8,0 und 17 Kubikmeter Laderaumvolumen. Das leichte Renault Nutzfahrzeug hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 2,8 bis 4,5 Tonnen. Der Frachtraum ist über weit öffnende Hecktüren und eine im Vergleich zum Vorgängermodell 17 Zentimeter breitere Schiebetür zugänglich. Optional ist eine zweite Schiebetür auf der linken Seite. Die selbsttragende Karosserie erlaubt eine angenehm niedrige Ladekante – beim Fronttriebler ab 0,54 Meter, beim Hecktriebler ab 0,67 Meter (jeweils unbeladen). Der Master mit Hinterradantrieb stellt deswegen  serienmäßig eine Trittstufe am Heck bereit.

Renault mit Hinterradantrieb verfügbar

Dass der Master Renault-untypisch auch mit Heckantrieb zu haben ist, erlaubt die neue Plattform, die Quermotoren für den Frontantrieb und auch längs eingebaute Motoren zulässt. Der neu entwickelte Renault dCi 2.3-l-Common-Rail-Turbodiesel kommt in drei Leistungsstufen als dCi 100, dCi 125 sowie dCi 150 und mobilisiert bis zu 30 Newtonmeter mehr Drehmoment. Der optionale Rußpartikelfilter hält die Abgasnorm Euro 5 ein. Der Selbstzünder ersetzt das hubraumstärkere 2.5 dCi-Aggregat vom Vorgänger. Ferner ist die Werkstatt kaum noch zu besuchen: Anstatt eines Zahnriemens wird eine wartungsfreie Steuerkette als Nockenwellenantrieb verwendet; der Ölwechsel ist nur noch alle 40.000 Kilometer bzw. alle zwei Jahre nötig, was 10.000 Kilometer bzw. ein Jahr länger als bisher sind. Bremsbeläge und Bremsscheiben verfügen über eine 20 Prozent höhere Lebensdauer, und das Kühlwasser muss erst nach 160.000 statt nach 120.000 Kilometern ausgetauscht werden.

TomTom Navi auf Wunsch

Die Renault Master Reifen in Zwillingsform ermöglichen eine Anhängelast von bis zu drei Tonnen. Für Kunden, die häufig Baustellen oder schlecht befestigtes Gelände befahren sind, gibt es für den Heckantrieb optional eine traktionsfördernde  Differenzialsperre. Zudem bietet Renault für den neuen Master das Navigationssystem Carminat TomTom mit IQ-Route an. Das Gerät mit 5,8-Zoll-Farbdisplay ist das zurzeit günstigste integrierte Navi auf dem Automarkt. Das intelligente System IQ-Route berechnet auf Basis der real gefahrenen und gespeicherten Geschwindigkeiten je nach Wochentag und Tageszeit den schnellsten Weg ins Ziel. Das erlaubt Handwerkern und Gewerbetreibenden, Zeitverluste durch Staus zu vermeiden. Insgesamt haben die Kunden beim Autokauf die Wahl zwischen knapp 300 Master Varianten.