Neuer Subaru Forester 2013 im Handel

Forester wartet mit umfassenden Sicherheitsfeatures auf

Anlässlich der Vorstellung des neuen Subaru Forester in Japan gibt der Hersteller von Allradfahrzeugen jetzt weitere Details seines beliebtesten Modells bekannt. Ab März 2013 rollt die vierte Forester-Generation in die Showrooms der deutschen Subaru Händler.

Neuer Subaru Forester 2013 im HandelDer neue Subaru Forester ©SUBARU Deutschland GmbH

Die verstärkte Karosseriestruktur des Subaru Forester resultiert in einem gesteigerten  Insassenschutz. In Kombination mit einem hervorragenden Fahrwerk, das alle Vorzüge des optimierten Allradantriebs „Symmetrical AWD“ ausnutzt, bietet der neue Subaru Forester 2013 Spitzenwerte auch in Sachen aktiver Sicherheit. Die höhere Steifigkeit des Chassis ist darüber hinaus für einen höheren Fahrkomfort gut. Das neue „X-Mode“ Kontroll-System simuliert unterschiedliche Straßenverhältnisse und sorgt auf Tastendruck für maximale Fahrstabilität. Der Fahrer kann das System über einen Schalter im Cockpit aktivieren und wird über einen Multifunktionsmonitor den jeweils aktuellen Regelungseingriff unterrichtet.

Neuer Forester kommt mit Gespann-Stabilisierung

Zudem kommt der Forester 2013 neben einer elektronischen Berganfahr- auch mit einer Bergabfahrhilfe. Per elektronischem Bremseingriff wird jedes Rad individuell mittels einer Fahrdynamikregelung eingebremst, so dass das Tempo beim Befahren auch steilster Abfahrten beständig bleibt, ohne dass der Fahrer des Subaru Forester eingreifen muss. Ein weiteres Novum ist das für den Hängerbetrieb entwickelte Gespann-Stabilisierungssystem. Eine elektronisch gesteuerte Fahrdynamikregelung bremst gezielt einzelne Räder, die dem Schlingern vom Anhänger zuvorkommen und das Gespann stabilisieren. Im Notfall interveniert zudem der Bremsassistent und bringt den Zug zum Stehen.

Innenraum wird beim Subaru Forester 2013 geräumiger

Im neu gestalteten Innenraum des Subaru SUV kommen Fahrer und Beifahrer in den Genuss einer leicht höheren Sitzposition als im aktuellen Forester, was eine bessere Rundumsicht bewirkt. Das Raumangebot für alle Fahrgäste hat ebenfalls zugelegt, während vergrößerte Türöffnungen den Ein- und Ausstieg vereinfachen. Der auf 505 Liter gewachsene Kofferraum wird bei einigen Ausführungen des Subaru Forester von einer elektrisch öffnenden Heckklappe freigegeben.