Neuer Subaru Forester holt fünf Sterne im Euro NCAP-Test

Forester fährt gute Benotungen in allen vier Teilbereichen ein

Der neue Subaru Forester brillierte im Euro NCAP-Crashtest mit einem Ergebnis von fünf Sternen auf ganzer Linie. Die höchste Punktzahl gab es für den Fußgängerschutz.

Neuer Subaru Forester holt fünf Sterne im Euro NCAP-TestDer neue Subaru Forester beim Crashtest ©SUBARU Deutschland GmbH

Der neue Subaru Forester holt im Euro NCAP-Crashtest mit einem Gesamturteil von fünf Sternen die höchste Bewertung. Wie Subaru Europe vor kurzem mitteilte, schlug sich der ab dem kommenden Frühjahr auch in Deutschland verfügbare neue Forester in allen Kategorien erfolgreich. Die Gesamtwertung besteht aus den Ergebnissen der vier Kategorien: Insassenschutz für Erwachsene und Kinder, Fußgängerschutz und Sicherheitsunterstützung, also Features zur Fahrerassistenz wie auch aktive Sicherheitstechnologien.

Subaru Forester noch sicherer und leichter als zuvor

Die maximale Punktzahl erzielte das neue Subaru SUV nicht nur beim Seitenaufprallschutz für die Insassen, sondern auch beim Fußgängerschutz durch die neu gestaltete Frontstoßstange. Zudem wurde der ringförmigen Verstärkungsrahmen der Karosserie vom Subaru Forester weiter optimiert. Durch den Einsatz hochfester Stähle ließ sich das Gewicht des Chassis senken, während zugleich der Insassenschutz bei einem Zusammenstoß zulegte.

Der neue Forester richtet sich an junge Familien

Mit dem neuen Subaru Forester will die Allrad-Marke verstärkt junge Familien ansprechen, die ein Fahrzeug mit einem besonders sicheren Gesamtpaket wünschen. Die strukturelle Sicherheit der neuen Forester-Baureihe flankiert die hohe aktive Sicherheit. Das exquisite Fahrwerk vom SUV setzt die Vorteile des verbesserten Subaru 4×4 Antriebs „Symmetrical AWD“ voll um und erlaubt eine größtmögliche Kontrolle auch unter kritischen Fahrbedingungen. Das steifer gewordene Chassis stelt zudem höheren Fahrkomfort sicher.