Neuer Suzuki Celerio am Lac Leman

Der Celerio feiert auf dem Genfer Autosalon Europapremiere

Ein neuer Suzuki Kleinwagen debütiert auf dem Genfer Automobilsalon: Der neue Suzuki Celerio bietet viel Raum bei kompakten Abmessungen. Die europäischen Suzuki Händler bieten den Celerio 2014 zum Jahresende an.

Neuer Suzuki Celerio am Lac LemanDer neue Suzuki Celerio ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Der neue Suzuki Celerio baut 360 cm lang und 160 cm breit. Die Höhe von 153 cm und die waagerechte Dachlinie sorgen neben einem geräumigen Innenraum für mehr Kopffreiheit. Der Radstand von 243 cm erlaubt 74 cm Abstand zwischen Vorder- und Rücksitzen, sodass die Passagiere bequem Platz finden. Die hintere Torsionsachse geht mit einem sehr stabilen Unterbodens und einem flachen Gepäckraumboden ein. Das Ladevolumen beträgt 254 Liter. Komfortabel ist auch das bequeme Be- und Entladen durch die große, 102 cm breite und 751 cm lange Kofferraumöffnung mit einer Ladekantenhöhe von 68 cm.

Suzuki Celerio in neun Farben lieferbar

Das Entwicklerteam des Celerio schuf den Innenraum mit einem um die Mittelkonsole aufgebauten, symmetrischen Design. Der bedienerfreundlich angeordnete Schalthebel erleichtert das Fahren genauso wie die hohe Sitzposition, die eine gute Rundumsicht garantiert. Die hohe Sitzposition und die großen Türöffnungen vereinfachen außerdem das Ein- und Aussteigen. Der Interieur-Grundton ist Schwarz, so auch die Sitzwangen. Die Sitzflächen kommen abhängig von der Außenfarbe des Suzuki Celerio mit einem blauen oder gelben Punktmuster. Für die Karosserie stehen neun, davon drei neue Farben bereit.

Der Celerio leistet stets 68 PS

Der neue Suzuki Celerio kommt mit zwei Einliter-Dreizylindern, die jeweils 50 kW/ 68 PS und 90 Nm Drehmoment mobilisieren. Der ältere K10B ist ausschließlich mit dem automatisierten Schaltgetriebe „Auto Gear Shift“ erhältlich, das elektrohydraulisch das Kuppeln und Wechseln der Gänge steuert. Den modernere K10C mit variabel steuerbaren Einlassventilen bieten die Suzuki Autohäuser als Fünfgang-Handschalter mit oder ohne Start-Stopp-System an. Der Celerio verbraucht 3,6 bis 4,1 l/100 km, was CO2-Emissionen zwischen 85 und 99 g/km entspricht.