Neuer Toyota Auris Kombi debütiert in Genf

Auris Touring Sports auch mit Vollhybrid-Antrieb verfügbar

Wenige Wochen nach der Markteinführung der zweiten Auris-Generation präsentiert Toyota auf dem Genfer Autosalon 2013 erstmalig eine Kombi-Version. Der Toyota Auris Touring Sports verkörpert den ersten Kombi mit Vollhybrid-Antrieb im Kompaktsegment.

Neuer Toyota Auris Kombi debütiert in GenfDer neue Toyota Auris Touring Sports ©Toyota Deutschland Gmbh

Der kompakte Toyota Auris Kombi baut bei gleichem Radstand 285 Millimeter länger als die Schrägheckvariante. Hiervon profitiert allein der Gepäckraum zu Gute: Standardmäßig fasst das Gepäckabteil beachtliche 530 Liter Stauvolumen. Werden die im Verhältnis 60:40 geteilten Rücksitze umgelegt, erhöht sich die Ladekapazität sogar auf 1.660 Liter – ein hervorragender Wert in diesem Segment und einzigartig mit dem Toyota Hybrid-Antrieb. Der neue Auris Hybrid Touring Sports glänzt hierbei mit einer pfiffigen Lösung: Die Hybridbatterie residiert unter den Fondsitzen, so dass alle drei Antriebsversionen das gleiche beeindruckende Raumangebot aufweisen.

Toyota Auris Kombi einfach zu beladen

Wie auch das Schrägheckmodell kommt der neue Auris Touring Sports mit schnittigem Blechkleid, das auch aerodynamische Vorteile bietet. Der Luftwiderstandsbeiwert von lediglich cW=0,28 reduziert den Spritverbrauch und steigert die Fahrstabilität. Für eine dynamische und gleichermaßen markante Erscheinung sorgen der trapezförmige untere Kühlergrill, Scheinwerfer im Keen Look und LED-Tagfahrlicht. Extra für den neuen Toyota Auris Kombi wurde die Gestaltung des hinteren Stoßfängers und der Heckklappe so angepasst, dass die Ladekante 10 Zentimeter tiefer liegt als bei der Schrägheck-Ausführung, was das Be- und Entladen deutlich vereinfacht.

Auris Touring Sports bis zu 136 PS stark

Motorseitig steht beim Toyota Auris Kombi die gesamte Motorenpalette zur Verfügung. Je zwei Selbstzünder und Ottomotoren decken ein Leistungsspektrum von 66 kW/ 90 PS bis 97 kW/ 132 PS ab. Als äußerst effizient und umweltschonend erweist sich der 100 kW/ 136 PS leistende Hybridantrieb. Durch die Verbindung eines 1,8-Liter-Benziners mit einem Elektromotor, die de Toyota Kombi je nach Bedarf einzeln oder zusammen antreiben, kommt der Auris Hybrid Touring Sports auf einen CO2-Austoß von 86 Gramm pro Kilometer und stößt anders als Diesel-Pkw keinerlei Partikel und quasi null Stickoxide aus. Der neue Auris Kombi zieht am 13. Juli in die Showrooms der deutschen Toyota Händler.