Neuer Toyota RAV4 auf der Los Angeles Auto Show 2012

Die vierte Generation des RAV4 feiert Weltpremiere

Der neue Toyota RAV4 debütiert dieser Tage auf der Los Angeles Auto Show 2012 und baut 205 mm länger, 30 mm breiter und 25 mm flacher als das Vormodell. Flexibilität, Platzangebot und Fahrdynamik manifestieren sich sowohl in der Silhouette wie auch im modernen Interieur.

Neuer Toyota RAV4 auf der Los Angeles Auto Show 2012Der neue Toyota RAV4 ©Toyota Deutschland Gmbh

Die Toyota Händler offerieren den neuen RAV4 in neun Lacktönen, darunter die drei neuen Farben Neptunblau, Nachtgrün und Mysticschwarz. Das neue Interieur greift auf den traditionellen Tugenden des RAV4 auf und verbindet angenehmes Raumgefühl und hohen Komfort mit einem fahrerorientierten Cockpit. Das Platzangebot und das Finish aller Werkstoffe wurden für den neuen Toyota RAV4 2012 verbessert. Ausgesuchte Materialien, weiche Soft-Touch-Oberflächen, neue Kolorierungen und kontrastierende Komponenten heben die Eleganz des neuen Modells hervor. Sämtliche Armaturen und Bedienelemente sind mit einem hellen Blau illuminiert, das auf schwarzem Grund für einen kühlen Chic sorgt.

Komfortable Sitzpositionen im Toyota Rav4

Im neuen RAV4 wurde die Sitzposition des Fahrers hinsichtlich idealer Ergonomie, größtmöglichem Komfort und ungetrübter Sicht nach vorn optimiert. Der Hüftpunkt auf dem Fahrersitz wurde gegenüber dem Vorgänger um 5 mm abgesenkt bei gleichzeitiger Erhöhung vom der Höhenverstellbereich des Sitzes um 15 mm, während das Volant nun 2,3 Grad steiler steht. Mit einer Gesamtlänge von 4570 mm bietet der neue Toyota RAV4 2012 bei 2660 mm Radstand ein großzügiges Platzangebot. Im kompakten Toyota SUV beläuft sich der Sitzplatzabstand zwischen erster und zweiter Sitzreihe auf 970 mm, was einen Bestwert in diesem Segment darstellt.

Neuer RAV4 bietet mehr Platz und gesteigerte Flexibilität

Die 60:40 geteilte und umlegbare Rückbank des neuen Toyota RAV4 sorgt nun für noch mehr Komfort beim Transport sperriger Frachtgüter. Anhand der Verlängerung des Gepäckraums stieg das Ladevolumen auf 547 Liter. Die Kapazität des Staufachs unter dem Kofferraumboden legte um 37 auf 100 Liter zu. Die zuvor seitlich angeschlagene Hecktür wurde nun nach oben öffnende Klappe ersetzt. Optional lässt sie sich elektrisch betätigen. Mit nur 645 Millimetern glänzt das neue Toyota Modell mit der tiefsten Ladekante in seiner Klasse und mit 1.335 mm mit einer der breitesten Laderaum-Öffnungen.