Neuer Toyota Verso-S ab 15.400 Euro erhältlich

Der neue Verso-S glänzt mit dezenter Überarbeitung

Der neue Verso-S kommt rollt am 19. Juli in die Vorführräume der deutschen Toyota Händler. Nach behutsamer Modellpflege starte der Toyota Verso-S Preis ab 15.400 Euro. 

Neuer Toyota Verso-S ab 15.400 Euro erhältlichDer neue Toyota Verso S ©Toyota Deutschland GmbH

Die Front des kompakten Toyota Verso-S kommt nun mit neuem Kühlergrill-Designs noch sportlicher daher, was die neuen LED-Tagfahrlichter noch zusätzlich betonen. Mit neuem Design warten auch die LED-Rückleuchten auf. Im Innenraum geht es nicht minder dynamisch weiter: Armaturenträger und Mittelkonsole tragen im überarbeiten Toyota Van Metallicschwarz. Zum Serienumfang zählen auch eine Schaltanzeige und ein Reifendruckkontrolle. Außerdem gibt’s den Verso-S ab Sommer zusätzlich in Bronzebraun mica-metallic.

Praktisches Raumkonzept im Verso-S

Die Basisausführung Toyota Verso-S kommt serienmäßig mit elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln, elektrischen Fensterheber vorn, Zentralverriegelung samt Fernbedienung sowie Höhenjustierung für Lenkrad und Fahrersitz. Die Easy-Flat Sitze mit Flat-Floor-Funktion sorgen bei umgelegter Rückbank für eine plane Ladefläche. Zur Grundausstattung zählen zudem sieben Airbags einschließlich Knie-Airbag für den Fahrer, ABS, elektronische Bremskraftverteilung, Bremsassistent und das Stabilitätsprogramm VSC+. Ab der Trimmlinie Verso-S Cool kommen eine manuelle Klimaanlage und ein Soundsystem mit MP3-tauglichem CD-Player sowie USB- und AUX-Anschluss hinzu. 

Zeitgemäße Ausstattung für den Toyota Verso-S

Beim Verso-S Comfort gehören das neue Multimedia-Soundsystem Toyota Touch mit 6,1-Zoll-Color-Touchscreen, Bluetooth-Freisprechanlage und Rückfahrkamera sowie der höhenverstellbare Ladeboden zum Standard. Neu sind schwarze Sitzbezüge; Lederlenkrad und -schaltknauf veredeln nun silberne Kontrastnähte. Das Topmodell Toyota Verso-S Club zeichnet sich durch Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer und getönte hintere Seitenscheiben sowie neu gezeichnete 16-Zoll-Alufelgen aus.