Neuer Volvo V40 brilliert beim Euro NCAP Crashtest

V40 holt Bestwertung von fünf Sternen

Der neue Volvo V40 erhielt die Höchstwertung von fünf Sternen im Euro NCAP Crashtest. Dies teilte das Euro NCAP Institut gestern in Brüssel mit. Gleichzeitig erzielte der V40 das beste Resultat, das je von der Organisation vergeben wurde.

Neuer Volvo V40 brilliert beim Euro NCAP CrashtestCity Safety System im Volvo V40 ©Volvo Car Corporation

Damit gehört der dynamische V40, der ab Mitte September in die Showrooms der deutschen Volvo Händler einzieht, zu den sichersten Autos der Welt. Zum Erfolg des das schwedischen Kompaktmodells sagte Thomas Broberg, Senior Technical Advisor Safety bei der Volvo Car Corporation: „Dies ist ein fantastisches Ergebnis. Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Der Volvo V40 ist eines der sichersten Autos der Welt. Damit vollziehen wir einen weiteren wichtigen Schritt bei unserem Vorhaben, dass im Jahr 2020 kein Insasse eines neuen Volvo bei einem Unfall mehr ernsthaft verletzt oder getötet werden soll.“

Neuer V40 so sicher wie die großen Volvo Modelle

Nicht nur das Gesamtergebnis des neuen Volvo V40 ist beachtlich. Das schwedische Kompaktmodell vermochte auch in den Einzel-Kategorien durchweg zu glänzen. Der Schutz für erwachsene Fahrgäste liegt bei 98 Prozent – dies ist das beste Ergebnis, das je in einem Crashtest erzielt wurde. Eines der Ziele bei der Entwicklung des Volvo V40 war, das Sicherheitsniveau größerer Volvo Modelle in das Kompaktsegment zu übertragen. Dieser ambitionierte Ansatz, eine steife Karosseriestruktur und Features wie das Schleudertrauma-Schutzsystem WHIPS dienen als Basis  für das exzellente Resultat.

Volvo V40 2012 auch in Sachen Assistenzelektronik ganz vorn

Der neue V40 überzeugte auch in der Kategorie Sicherheitsassistenzsysteme auf ganzer Linie. „Wir haben den Volvo V40 als das intelligenteste und sicherste Fahrzeug, das wir jemals gebaut haben, vorgestellt. Und tatsächlich bietet er wichtige und sinnvolle Assistenzsysteme, die den Fahrer unterstützen: Vom Volvo City Safety System und dem Notbremsassistenten mit automatischer Fußgänger-Erkennung über den neuen Spurhalte-Assistenten und Cross Traffic Alert bis hin zum weiterentwickelten BLIS“, fügt Thomas Broberg hinzu.