Neuer VW Beetle geht an den Start

Neuer VW Beetle geht an den Start

Der Marktstart des Beetle findet heute statt. Der Retro-Nachfolger des in die Jahre gekommenen New Beetle kann mit den neuen Motoren 1.4 TSI und 1.6 TDI jetzt geordert werden.

Neuer VW Beetle geht an den StartDer neue VW Beetle ©Volkswagen AG

Addiert man Käfer und New Beetle, gehören die knuffigen Volkswagen zu den meistverkauftesten Autos aller Zeiten! Am heutigen Freitag läuft nun der Verkauf der dritte Generation der Volkswagen Ikone in Deutschland an: The Beetle. Der von Grund auf neu entworfenen Zweitürer kann jetzt außerdem mit zwei weiteren Motoren geliefert werden. Neben dem Basismotor 1.2 TSI (77 kW/105 PS) und dem Spitzentriebwerk 2.0 TSI (147 kW/200 PS) sind sowohl der 1.4 TSI (118 kW/160 PS) als auch der 1.6 TDI (77 kW/105 PS) neu im VW Beetle Portfolio.

VW Beetle günstiger als der Vorgänger

Der Beetle wird zunächst in Deutschland und den USA sowie in den kommenden Wochen auch in den meisten europäischen Nachbarländern lanciert. Mit seinem Einstiegspreis von 16.950 Euro kostet der VW Beetle – oder auch mittlerweile als Käfer, Vocho oder Maggiolino bezeichent – rund 1.750 Euro weniger als das vergleichbare Vorgängermodell. Der Beetle, der im April zeitgleich in New York, Berlin und Shanghai vorgestellt wurde – bringt das visuelle Käfer-Konzept in die Jetztzeit: Die kennzeichnend ausgestellten Kotflügel und klar gegliederten Heckleuchten, die Wölbung der Haube und die Seitenschweller.

Beetle Sport in 7,5 Sekungen auf Tempo 100

Das Interieur vom neuen VW Beetle greift auch mit dem nostalgischen Handschuhfach in Wagenfarbe visuell ein Merkmal des ersten Käfers gekonnt auf. Neben der Grundversion bieten die VW Händler den Beetle in den Ausstattungsreihen „Design“ und „Sport“ an. Für letztere ist der 2.0 TSI-Motor erhältlich, der den Beetle Sport in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 Sachen beschleunigt. Der effizienteste Motor für den europäischen Automarkt – der 105 PS starke 1.6 TDI – genehmigt sich indes lediglich 4,3 l/100 km.