Neuer VW Polo Blue GT auf dem Genfer Salon präsentiert

Polo Blue GT ist der erste Volkswagen mit Zylinderabschaltung

Souveräne Dynamik und extreme Sparsamkeit bringt der neue Polo Blue GT auf einen Nenner. Der technische Höhepunkt im Kleinwagen ist die erstmalig in einem Volkswagen verbaute Zylinderabschaltung respektive aktivem Zylindermanagement ACT.

Neuer VW Polo Blue GT auf dem Genfer Salon präsentiertVW Polo Blue GT ©Volkswagen AG

Im VW Polo Blue GT basiert das System auf dem neuen 1.4-Liter-TSI. Der drehfreudige TSI mobilisiert 103 kW/ 140 PS, verbraucht aber im Schnitt nur 4,7 l/100 km/h, was einer CO2-Emission von 108 g/km entspricht. Wird der Polo BlueGT mit dem aufpreispflichtigen 7-Gang-DSG geordert, sinkt der Verbrauch sogar auf 4,5 Liter Superbenzin je 100 Kilometer (105 g CO2/km). Gleichwohl spurtet der 210 km/h schnelle Polo in nur 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Diese Mischung von Effizienz und Dynamik resultiert aus der Kombination von ACT, Downsizing, Direkteinspritzung, Aufladung, Start-Stopp-System sowie Rekuperation.

Polo Blue GT kombiniert GTI und Blue Motion-Features

Der neue VW Polo Blue GT ist äußerlich an neuen 17-Zoll-Alufelgen und einer eigenen Endrohrblende der Auspuffanlage, zu identifizieren. Darüber hinaus umfasst die Serienausstattung diverse Features, die vom VW Polo GTI wie auch vom Polo Blue Motion entnommen wurden. GTI-Elemente sind beispielsweise der Heckspoiler, der Heckstoßfänger mit integriertem Diffusor, der Frontstoßfänger und die Nebelscheinwerfer einschließlich Tagfahrlicht. Das VW Polo Blue Motion-Modell spendierte die Seitenschweller und die vorderen Wasserfangleisten außen an der Frontscheibe.

Neue VW Polo-Version ab Juli im Handel

Des Weiteren wird der Polo Blue GT durch einen schwarz lackierten Kühlergrill-Einsatz, R-Line-Lüftungsgitter im Stoßfänger und schwarze Außenspiegel aufgewertet. Zur Verbesserung der Aerodynamik wurde der Polo um 15 mm  tiefergelegt und mit einer speziellen Unterbodenverkleidung ausgestattet. Der VW Polo Blue GT schließt so die Lücke zwischen dem Polo 1.2 TSI (77 kW/ 105 PS) und dem Polo GTI (132 kW/ 180 PS). In die Showrooms der VW-Händler rollt die neue Polo Version bereits im Juli.