Neuer VW Vento in Indien präsentiert

Volkswagen Vento ist faktisch ein neuer VW Derby

In Indien wurde gestern der neue VW Vento vorgestellt. Im Gegensatz zu seinem europäischen Vorgänger nutz der neue Volkswagen Vento aber die verlängerte Bodengruppe des VW Polo.

Neuer VW Vento in Indien präsentiertNeuer VW Vento in Indien präsentiert ©flickr / rbrwr

Der neue Volkswagen Vento erinnert in der Seitenlinie stark an den größeren Jetta, ist aber freilich günstiger: „Wir haben die neue Limousine in vielen Punkten speziell auf die Bedürfnisse des indischen Markts zugeschnitten: Allein sein verlängerter Radstand hebt ihn schon in eine neue Fahrzeugklasse. Auch dieser Volkswagen steht somit für deutsche Ingenieurskunst und eine in seinem Segment führende Ausstattung“, teilte Dr. Ulrich Hackenberg, Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen, anlässlich der Präsentation in Neu Delhi mit. Der VW Vento steht zudem unter hohem Druck: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 konnte der Konzern 16.900 Fahrzeuge in Indien ausliefern, was eine Steigerung von über 100 Prozent und gleichzeitig ein größeres Wachstum als im Gesamtmarkt (+29 Prozent) bedeutet.

VW Vento stets mit 105 PS motorisiert

Neeraj Garg, Member of the Board and Director, Volkswagen Passenger Cars, Volkswagen Group Sales India Pvt. Ltd: „Der Vento stellt in Indien ein völlig neues Produktangebot von Volkswagen dar. Er wird eine wichtige Säule für die Marke sein, über die wir das Wachstum der gesamten Marke im Land ankurbeln werden.“ Die Basis zum VW Vento liefert der aktuelle Polo. Die Stufenheckversion, die daher eigentlich VW Derby heißen müsste, hat jedoch einen um 82 mm verlängerten Radstand und wird in Indien mit Benzin- oder Dieselmotor angeboten. Der VW 1.6 l-Benziner und der VW 1.6 TDI leisten beide 77kw / 105 PS. Die Sicherheitsausstattung umfasst beim Vento Highline aus ABS und Front-Airbags für Fahrer und Beifahrer. Ein Diebstahlschutzsystem mit Innenraumüberwachung und zusätzlichem akustischen Signalgeber ergänzt die Ausstattung des neuen Volkswagen Vento .

45 Autohäuser vertreiben den Volkswagen Vento

Die Komfortausstattung des Volkswagen Vento Highline beinhaltet ein Soundsystem mit vier Lautsprechern und CD- sowie MP3-Player, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Climatronic Klimaautomatik mit Luftdüsen im hinteren Fahrgastraum und eine Fernbedienung für die Zentralverriegelung. Ein Multifunktions-Infodisplay mit Warnfunktion für geöffnete Türen, der höhenverstellbare Fahrersitz sowie die höhen- und längsverstellbare Lenksäule steigern den Fahrkomfort weiter. Der neue VW Vento Fahrzeug wird im Werk in Chakan mit einer Kapazität von 110.000 Fahrzeugen pro Jahr montiert. Den Vertrieb gewährleisten landesweit über 45 Volkswagen Händler.