Neues Mazda MX-5 Sondermodell Kaminari

Beim MX-5 donnert’s gewaltig

Der Mazda MX-5 ist ein auf 900 Einheiten limitiertes Sondermodell mit attraktiver Mehrausstattung: So kommt der Kultroadster etwa mit Sitzheizung, Sonderfarben und eleganten Chromapplikationen.

Neues Mazda MX-5 Sondermodell KaminariMazda MX-5 Kaminari ©Mazda Motor Europe GmbH

Mit dem Mazda MX-5 Sondermodell Kaminari (Japanisch für „Donner“) starten die Japaner noch vor Frühlingsanfang in die Open-Air-Saison. Für den traditionellen Mazda Roadster mit Stoffverdeck und das Roadster Coupe mit elektrischem Klappdach gibt es in dem auf 900 Stück beschränkten Sondermodell einige attraktive Ausstattungsdetails, die das Fahren unter dem freien Himmel noch angenehmer machen. Der Sonderedition MX-5 Kaminari liegt die Ausstattungslinie Center-Line mit Technik-Paket bestehend aus Klimaautomatik, Tempomat, Freisprechanlage und Bluetooth zugrunde. Beide Karosserievarianten sind mit dem 93 kW/126 PS starken 1,8-Liter MZR-Benzinmotor versehen.

Mazda MX-5 Kaminari bietet 1.300 Euro Preisvorteil

Der Mazda MX-5 Kaminari schlägt als Roadster mit 23.490 Euro zu Buche, der Preis für das Mazda MX-5 Roadster Coupe beträgt 25.090 Euro. In beiden Fällen liegt der Kundenvorteil bei 1.300 Euro. Die diesbezügliche Mehrausstattung ist beträchtlich: Im Innenraum fallen die in einem eleganten grauen Ledersitze sofort ins Auge. Die Türinnenverkleidungen führen den Farbton der Sitze fort. Mit Einzug einer fünfstufigen Sitzheizung lässt sich das eng anliegend geschnittene Gestühl an kühlen Frühlingstagen auf eine angenehme Temperatur bringen. Fernern betont Mazda durch einen Sport-Leichtmetall-Pedalsatz mit Fußstütze die sportlichen Talente des MX-5 Kaminari.

MX-5 Sondermodell kommt in drei Außenfarben

Optisch hebt sich der Mazda MX-5 Kaminari durch Chromapplikationen am Kühlergrill, den Türblenden und den Scheinwerfereinsätzen von der Serie ab. Außerdem ist die dritte Bremsleuchte in Weiß gehalten. Der imitieret Mazda Roadster kann in drei exklusiven Außenfarben Plutossilber Metallic, Anubisschwarz Metallic und Uranosgrau Metallic geordert werden. Der neue MX-5 rollt standesgemäß auf 17-Zoll-Felgen aus Leichtmetall. Mit einer Domstrebe im Motorraum konnte die Torsionsfestigkeit der Karosserie weiter gesteigert werden; das Resultat ist eine insbesondere bei Kurvenfahrten erheblich dynamischere und direktere Straßenlage.